Paul Puskeiler traf zum erneuten Landespokalsieg

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock konnten sich erwartungsgemäß den Landespokal sichern. Allerdings endete das finale Duell mit dem 1. FC Neubrandenburg (Regionalligaletzter und bereits feststehender Absteiger) mit dem knappsten aller Ergebnisse.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock konnten sich erwartungsgemäß den Landespokal sichern. Allerdings endete das finale Duell mit dem 1. FC Neubrandenburg (Regionalligaletzter und bereits feststehender Absteiger) mit dem knappsten aller Ergebnisse. Das goldene Tor erzielte Paul Puskeiler nach 31 Spielminuten mit einem leicht abgefälschten Schuss ins Dreiangel des Neubrandesburger Gehäuses.

Bereits die beiden Punktspiele konnte der amtierende Regionalligaspitzenreiter mit 2:0 und 3:0 für sich entscheiden. Es war der elfte Erfolg in den letzten zwölf ausgespielten Landespokalwettbewerben für den FC Hansa. Durch den erneuten Pokalsieg qualifizierten sich die Rostocker auch wieder für den NOFV-Pokalwettbewerb in der kommenden Saison.

In Laage bestimmte der Reginalligatabellenführer gegen die Vier-Tore-Städter die Partie. In der ersten Hälfte ließen echte Torchancen aber noch auf sich warten. Das Spiel der Rostocker in der Offensive war da noch durch zu viele Fehler geprägt. Immerhin gelang Paul Puskeiler die etwas beruhigende 1:0 Führung. In der zweiten Hälfte sollte sich das aber dann ändern. Nun kam das von Michael Hartmann interimsmäßig betreute Team zu einigen guten Gelegenheiten, versäumte es aber den Sack zuzumachen. So scheiterte alleine Ben Etuk zweimal am alleinstehend am Keeper der Neubrandenburger. Weitere gute Chancen ließen Björn Schlottke, Adrian Wörtche und Max Kretschmer liegen. So blieb es bis zum Ende knapp und spannend. Acht Minuten vor Ultimo hatten die Neubrandenburger ihre einzige echte Chance, die Keeper Robin Schröder aber zunichte machen konnte.

„In der ersten Hälfte waren wir zwar spielbestimmend, konnten uns aber kaum Chancen erarbeiten. In der zweiten Halbzeit klappte dies dann wesentlich besser, da versäumten wir es aber sträflich den zweiten Treffer nachzulegen und wären dafür fast am Ende fast bestraft worden. Ich wollte heuet auch mal einige Spieler der zweiten Reihe, die zuletzt weniger Spielpraxis hatten, sehen. Nun gilt alle Konzentration der nächsten Punktspielpartie in Cottbus.“, so Interimstrainer Michael Hartmann.

Für die B-Junioren geht der nervenaufreibende Kampf um den Bundesligaaufstieg am kommenden Sonnabend um 14 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim FC Energie Cottbus II weiter.

Landespokal MV 2011/12, Finale
1. FC Neubrandenburg – FC Hansa Rostock 0:1 (0:1)

Rostock: Schröder – E. Weilandt (60. Rokita), Sabas, Dimter, Kurt Etuk – Burmeister (41. Walther), Puskeiler, Selchow (58. Wörtche), Scherff (41. Schlottke) – Kretschmer, Ben Etuk.

Tor: 0:1 Paul Puskeiler (31.).

Schiedsrichter: Steffen Peters, Tino Männer, Christian Hermann.

Zuschauer: 120.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar