Hansa-Junioren unterliegen in Düsseldorf und Köln

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock waren am Wochenende im Rheinland bei interessanten Duellen gegen zwei West-Bundesligisten im Einsatz. Zunächst unterlag das Team von Trainer Slaven Skeledzic am Sonnabend bei Fortuna Düsseldorf knapp mit 0:1 (0:0), dann ging es einen Tag später gegen den 1.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock waren am Wochenende im Rheinland bei interessanten Duellen gegen zwei West-Bundesligisten im Einsatz. Zunächst unterlag das Team von Trainer Slaven Skeledzic am Sonnabend bei Fortuna Düsseldorf knapp mit 0:1 (0:0), dann ging es einen Tag später gegen den 1. FC Köln, die derzeitige Übermannschaft im B-Juniorenbereich. Gegen den amtierenden Deutschen Meister und momentanen Tabellenführer der Weststaffel (mit acht Punkten Vorsprung vor Borussia Dortmund) gab es eine 1:4 (1:3)-Niederlage für die Rostocker.

In der Partie gegen Düsseldorf entschied erst ein spätes Tor in der letzten Minute das Spiel. Die Rostocker konnten sich kaum Chancen erspielen und waren im gesamten Spiel nicht so präsent, wie sich das die Trainer vorgestellt hatten. „Taktisch und fußballerisch war das kein gutes Spiel von uns. Da steckte einigen die siebeneinhalbstündige Anfahrt wohl noch in den Knochen. Trotzdem war es ein guter Test.“, so Trainer Skeledzic.

Das Spiel gegen die starken Kölner sollte den Trainer dann etwas mehr erfreuen. Die Rostocker konnten sich gegen die individuell erstklassig besetzten Kölner immer wieder eigene Chancen herausarbeiten. In punkto Effektivität war der Favorit dem FCH allerdings um einiges voraus. Bereits nach vier Spielminuten hatte Hansa-Keeper Robin Schröder einen Kölner zu Fall gebracht, den fälligen Elfer nutzten der Gastgeber zur frühen Führung (4.). Nach 20 Spielminuten fiel das zweite Tor, diesmal war es erneut ein Foulstrafstoß nach einem angeblichen Vergehen von Lucas Scherff (20.). Nach einem starken Solo konnte der FC nach 28 Minuten gar mit 3:0 in Front ziehen (28.). Der FCH verfügte jedoch weiterhin über Spielanteile und wurde nach 35 Minuten auch endlich dafür belohnt. Nach einem Eckball von Paul Puskeiler war Max Kretschmer zur Stelle und verkürzte so zum 1:3 (35.). In der zweiten Hälfte stand die Defensive dann sicherer und ließ nicht mehr so viel zu. Eine der wenigen Möglichkeiten nutzten die Platzherren noch zum vierten Treffer (62.). Ein zweiter Treffer blieb dem FCH wegen einer angeblichen Abseitsstellung von Kretschmer verwehrt. „Trotz dieses eigentlich klaren Ergebnisses war es ein richtig guter Auftritt von uns gegen eine sehr starke Kölner Mannschaft. Wir hatten auch unsere Chancen, Köln war aber in der Offensive brutal effektiv. Wir haben uns aber nie aufgegeben und weiter gemacht. Die zweite Hälfte war dann etwas ereignisärmer und die Kölner haben aus zwei Möglichkeiten noch einen Treffer gemacht. Wir haben in beiden Halbzeiten sehr ordentlich Fußball gespielt. So langsam kristallisiert sich die Stammformation heraus. Insgesamt ein für das Trainerteam sehr aufschlussreiches Wochenende.“, so Slaven Skeledzic.

Testspiel in Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf – FC Hansa Rostock 1:0 (0:0)

Rostock: Schröder (41. Hoffmann) – Weilandt (41. Studzinski), Lüdtke (5. Esdorf) – Stadelmeyer, K. Etuk, Puskeiler, Gebissa (41. Christiansen) – Wörtche (41. Scherff), Burmeister (41. Kretschmer), Schlottke (41. B. Etuk), Walther.

Tor: 1:0 (80.).

Testspiel in Köln
1. FC Köln – FC Hansa Rostock 4:1 (3:1)

Rostock: Schröder – Studzinski (72. K. Etuk), Christiansen, Esdorf, Scherff – Gebissa, Puskeiler (65. Weilandt), Kretschmer (73. Walther), Burmeister, Wörtche – Schlottke (60. B. Etuk).

Tore: 1:0 (4., Foulstrafstoß), 2:0 (20., Foulstrafstoß), 3:0 (28.), 3:1 Kretschmer (35.), 4:1 (62.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar