Hansa-Reserve mit zwei Siegen aus Trainingslager zurück

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock ist mit zwei Siegen aus dem mehrtägigen Trainingslager aus Greifswald zurückgekehrt. Das Team von Trainer Thomas Finck setzte sich im Spiel gegen den Verbandsligisten VSG Weitenhagen knapp mit 1:0 (1:0) durch.

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock ist mit zwei Siegen aus dem mehrtägigen Trainingslager aus Greifswald zurückgekehrt. Das Team von Trainer Thomas Finck setzte sich im Spiel gegen den Verbandsligisten VSG Weitenhagen knapp mit 1:0 (1:0) durch. Im zweiten Testspiel gegen den Kreisoberligisten Dersekower SV gelang dann ein standesgemäßer 13:1 (5:0) Kantersieg.

Das Spiel gegen die Dersekower fand im Rahmen des 50. Vereinsjubiläums des DSV statt. Vor über 450 Zuschauern durften die Gastgeber denn auch beim Stand von 0:12 ihren einzigen Treffer nach 85 Spielminuten bejubeln. Beim FCH II trug sich in diesem Spiel allein Stürmer Clemens Lange sieben mal in die Torschützenliste ein. Die weiteren Treffer erzielten Neuzugang Fabian Pieper (2), Tom Buschke, Martin Pett, Robert Franke und Felix Freitag.

„Die Gastgeber vom Dersekower SV haben sich sehr viel Mühe gegeben, es war ein tolles Fest in einem würdigen Rahmen. Wir konnten uns viele Chancen erarbeiten und dabei schöne Treffer nach guten Spielzügen erzielen“, freute sich Trainer Thomas Finck nach dem Spiel gegen den Dersekower SV.

Im ersten Spiel gegen den Verbandsligisten Weitenhagen taten sich die Rostocker am Freitagabend dagegen ungleich schwerer. Zwar brachte Paul-Max Walther sein Team bereits nach vier Spielminuten mit 1:0 in Führung, doch in der Folgezeit wollte bei den Rostockern spielerisch nicht viel zusammen laufen.

„Alles in allem war das vor allem im spielerischen Bereich nicht so prickelnd. Ich denke, das sich da auch die harte Vorbereitung bemerkbar gemacht hat. Ansonsten waren es aber gute Bedingungen“, analysierte Finck. Das vierte Spiel bestreitet der FCH II bereits am Mittwoch um 18.30 Uhr beim Brandenburger SC Süd (Beginn 18.30 Uhr). „Die konditionellen Grundlagen sind jetzt weitgehend gelegt. Erfreulich ist bislang, das wir keine Verletzten zu beklagen haben. Jetzt werden wir in den kommenden Tagen und Wochen vor allem im spielerischen Bereich arbeiten“, fasste Thomas Finck die ersten Wochen der Vorbereitung auf die neue Oberligaserie zusammen.

VSG Weitenhagen – FC Hansa Rostock II 0:1 (0:1)

Rostock: Werk – Kessler, Freitag (46. Pett), Grundmann (38. Mauersberger), Müller – Buschke, Albert, Pieper (74. Franke), Walther – Dojahn, Fogel (46. C. Lange).

Tor: 0:1 Paul-Max Walther (4.).

Dersekower SV – FC Hansa Rostock II 1:13 (0:5)

Rostock: Formella – Grundmann (46. Kessler), Freitag, Mauersberger – N. Lange, Albert (46. Walther), Pett (61. Buschke), Franke (46. Pieper), Müller (61. Dojahn) – Fogel, C. Lange.

Tore: Clemens Lange (7 Tore), Fabian Pieper (2), Tom Buschke, Martin Pett, Robert Franke, Felix Freitag.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar