Nach Maß: Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock bleibt weiterhin an der Tabellenspitze der NOFV-Oberliga Nordost. Die Mannschaft von Trainer Thomas Finck kam im zweiten Saisonspiel gegen den SV Yesilyurt beim verdienten 2:1 (0:0) zum zweiten Saisonsieg.

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock bleibt weiterhin an der Tabellenspitze der NOFV-Oberliga Nordost. Die Mannschaft von Trainer Thomas Finck kam im zweiten Saisonspiel gegen den SV Yesilyurt beim verdienten 2:1 (0:0) zum zweiten Saisonsieg. Damit ist der jungen Mannschaft ein perfekter Start in die so wichtige Saison gelungen.

Im Spiel gegen die Berliner, die zum Saisonbeginn ebenfalls mit einem Sieg gestartet waren, war es eine recht ereignisarme erste Halbzeit. Beide Teams brauchten zunächst einige Zeit, um sich gegenseitig abzutasten. Einzig Amir Shapourzadeh bei einem abgeblockten Schuss (9.) und nochmals der Iraner mit einem Lattenunterkantenschuss (26.) konnte Chancen verbuchen. Die Yesilyurter stellten sich nicht nur hinten rein, versuchten auch selbst nach vorne aktiv zu werden. Gefährliche Chancen der Berliner waren aber Mangelware.

In der zweiten Hälfte sollte es dann etwas turbulenter werden. Zu Beginn war Hansa nun die aktivere Mannschaft und erspielten sich nun auch eine Reihe guter Möglichkeiten. Nach einer knappen Stunde gelang Clemens Lange dann endlich der verdiente 1:0-Führungstreffer. Hansa setzte nun nach, wollte die Vorentscheidung. Da nun auch die Yesilyurter etwas aufmachten ergaben sich Räume, die die Gastgeber ein ums andere mal nutzen konnten. Mit einer starken Einzelaktion von Fin Bartels, der dann aber mit schwachem Abschluss an Keeper Kempter scheiterte, war Hansa dem zweiten Treffer schon sehr nahe (81.). Knapp vier Minuten später war es dann soweit. Nach schöner Vorarbeit von Amir Shapourzadeh und Martin Pett gelang Fin Bartels mit überlegten Abschluss das 2:0 (85.). Den Gästen gelang durch einen abgefälschten Schuss lediglich nur noch der Anschusstreffer (89.), wenige Sekunden später pfiff der gute Schiedsrichter Jan Seidel die Partie ab.

„Das wichtigste an diesem Spiel waren die drei Punkte. Wir haben uns sehr schwer getan, haben uns zuwenige Chancen erspielt und waren nicht aggressiv genug. In der zweiten Hälfte war es dann etwas besser. Spielerisch war es insgesamt aber einfach zu wenig“, konstatierte Trainer Thomas Finck nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag (Beginn 14 Uhr) kommt es in Greifswald zum Landesderby und zugleich zum Topspiel gegen derzeitigen Tabellenzweiten (ebenfalls zwei Saisonsiege).

Oberliga Nordost 2007/08, 2. Spieltag
FC Hansa Rostock II – SV Yesilyurt Berlin 2:1 (0:0)

Rostock: Klandt – Lukiyima-Mulongoti, Buschke, Binder (72. R. Lange) – Rathgeb, Kessler, Albert (61. Pett), Tüting (80. Kocer), Bartels – C. Lange, Shapourzadeh.

Tore: 1:0 Clemens Lange (59.), 2:0 Fin Bartels (85.), 2:1 (89).

Schiedsrichter: Jan Seidel (Potsdam).

Gelbe Karten: Shapourzadeh, Albert, Pett – Örs.

Zuschauer: 136 im Rostocker Volksstadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar