Australischer U20-Nationalspieler dabei

Der FC Hansa Rostock II hat sein viertes von bisher sechs Testspielen gewonnen. Gegen den Verbandsligisten des Lübzer SV kamen die Mannen von Trainer Thomas Finck zu einem am Ende deutlichen 6:0 (1:0)-Erfolg.

Der FC Hansa Rostock II hat sein viertes von bisher sechs Testspielen gewonnen. Gegen den Verbandsligisten des Lübzer SV kamen die Mannen von Trainer Thomas Finck zu einem am Ende deutlichen 6:0 (1:0)-Erfolg. Zuvor waren bereits die Teams von Cambs Leezen (8:0), Sievershäger SV (12:0) und Rostocker FC (10:0) bezwungen worden, gegen den Malchower SV gab es ein Unentschieden (2:2) und gegen Holstein Kiel kassierte man die bislang einzige Niederlage.

Im Spiel gegen den Lübzer SV hatten die Rostocker vor allem in der ersten Halbzeit so ihre Probleme. Die Lübzer spielten aufopferungsvoll und körperbetont und konnten das Ergebnis in den ersten 45 Spielminuten in Grenzen halten. Lediglich Profi-Stürmer Menga konnte nach 14 Minuten das Tor der Lübzer treffen. Zu langatmig und verspielt waren die Offensivaktionen in der ersten Halbzeit. In der zweiten Hälfte steigerte sich der Oberligist, der sich unter allen Umständen für die neue Regionalliga qualifizieren will, deutlich. Kurz nach der Pause konnte Stürmer Clemens Lange sein „Testspieltorekonto“ auf acht steigern, nur eine Minute später dann das zweite Tor von Menga (54.). In der Folgezeit blieben die Rostocker am Drücker und konnten durch Simon Tüting (68.) und Guido Kocer (74.) das Ergebnis noch eindeutiger gestalten. Für den Schlusspunkt sorgte dann schließlich der australische Probetrainierer, U20-Nationalspieler Matthew Yurman (78.), mit dem 6:0.

„In der ersten Halbzeit haben wir schlecht gespielt. Vor allem im Spiel nach vorne war das einfach viel zu wenig. Da fehlte ganz einfach der Zug zum Tor. In der zweiten Halbzeit wurde es dann deutlich besser. Die Lübzer haben sehr engagiert gespielt und ordentlich dagegengehalten. Letztendlich war es aber ein deutlicher und verdienter Sieg für uns. Zu Matthew Yurman ist so viel zu sagen, dass wir ihn uns noch eine Woche länger angucken. Diese eine Woche können wir ihn dann noch genauer unter die Lupe nehmen. Den Rest werden wir dann sehen.“, so Trainer Thomas Finck.

Am nächsten Wochenende steht dann das letzte Testspiel gegen den Süd-Oberligisten Hallescher FC an. Gespielt werden soll am Samstag in Berlin, man trifft sich auf halber Strecke. Ort und genaue Zeit sind noch unklar.

Testspiel in Rostock
FC Hansa Rostock – Lübzer SV 6:0 (1:0)

Rostock: Kronhom – Grundmann, Pett, Buschke, Yurman – Freitag, Pieper (46. R. Lange), Tüting, Menga – C. Lange (63. Beier), Dojahn (46. Kocer).

Tore: 1:0 Menga (14.), 2:0 C.Lange (53.), 3:0 Menga (54.), 4:0 Tüting (68.), 5:0 Kocer (74.), 6:0 Yurman (78.).

Die besten Torschützen in der Vorbereitung

Clemens Lange (8 Tore), Guido Kocer (5), Henry Haufe (4), Felix Dojahn (3).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar