Auswärtsproblem: Auch in Schwarz lief nichts

Mensch was bin ich meiner Zeit voraus! Da rege ich mich, genauso wie ein Haufen anderer Fans in diversen Foren, vor 14 Tagen über den Wutknilch Hoeness auf, und in seiner aktuellen Ausgabe widmet sich nun auch das altehrwürdige Fachblatt kicker dem Problem „Fans und Vereine“.

Mensch was bin ich meiner Zeit voraus! Da rege ich mich, genauso wie ein Haufen anderer Fans in diversen Foren, vor 14 Tagen über den Wutknilch Hoeness auf, und in seiner aktuellen Ausgabe widmet sich nun auch das altehrwürdige Fachblatt kicker dem Problem „Fans und Vereine“. Der Artikel beschreibt zwar nichts, was nicht schon jeder weiß, aber mich brachte er auf den Gedanken, dass sich im Moment vielleicht doch etwas tut in den Stadien: Die Vereinsbosse begreifen allmählich, wie wichtig wir Kurvenfans für den Verein, die Mannschaft und das ganze Spiel sind.

Die Jahreshauptversammlungen in Rostock, Bremen und zuletzt Dortmund scheinen diesen Eindruck zu bestätigen. Wenn es so ist, wäre das geil! Der Artikel im kicker war übrigens mit einem Zitat von Matthias Sammer überschriftet: „Der Fan ist die Basis für alles“. Das ist ja ein geiler Spruch! Kann das nicht mal jemand in blau-weiß auf ein T-Shirt drucken? Also ich würde es kaufen und tragen (oder gibt’s das schon?). Apropos T-Shirts, findet noch jemand die neuen Nationaltrikots hässlich? Also mich erinnern die Teile verdächtig an ein Werbetrikot von AXE aus dem letzten Sommer. Dieser Balken auf der Brust, das sieht einfach billig aus! Nike hätte bestimmt schönere Leibchen entworfen, aber der DFB hat ja einen Vertrag auf Lebenszeit mit Herzogenaurach.

Unseren Spielern bekommt Schwarz als Trikotfarbe auch nicht wirklich, dachte ich nach dem HSV-Spiel zuerst, aber dann schlug ich die Seite mit den vielen Tabellen im, schon erwähnten, Fachblatt auf und mir wurde klar, dass HANSA momentan ein echtes Auswärtsproblem hat: Elf gewonnenen Punkten zu Hause stehen drei auf fremdem Platz gegenüber! (Was war das schön in Berlin.) Und was noch erstaunlicher ist, wir haben auswärts noch nicht einmal unentschieden gespielt (und „Unentschieden find ich scheiße“), aber mit dieser Statistik im Blick würde ich mich wohl über einen Punkt in Leverkusen freuen. Dann bleibt also nur das Ostseestadion und für die ominöse „20-Punkte-Marke-zur-Winterpause“ sind Hannover und Bochum doch eigentlich willkommene Punktelieferanten – „Auf geht’s HANSA, kämpfen und siegen!“

Am Schluss noch ein ganz weltliches Problem. Ich bin normalerweise Pilsbier-Trinker. Heute sah ich in meinem Supermarkt eine neue Biersorte: „Winterbier, Dunkel“ und warum auch immer, ich kaufte eine Flasche zum Probieren. Jetzt habe ich die gerade angetrunken und, ihr könnt es euch denken, das Bier schmeckt nicht. Was soll ich nun machen? Ein ganzes Bier weg kippen (mit Alkohol drin)? Das bring ich nicht. Die Flasche wieder verschließen und zurück in den Kühlschrank stellen? Das ändert den Geschmack auch nicht. Weiter trinken und darauf hoffen, dass es irgendwann doch noch schmeckt? Na gut, und später spül ich mit nem Pils nach. Zum Wohl, auf sieben Punkte aus den letzten drei Spielen!

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Olaf Peters

Olaf Peters, Jahrgang 1971, war mit sieben das erste Mal im Ostseestadion und leidenschaftet seit dem mit unserem FCH.

Schreibe einen Kommentar