Bartels trifft akrobatisch

An einem vom Sturmtief „Emma“ geprägten Tag trennten sich die Tabellennachbarn der Fußball-Bundesliga Hansa Rostock und Arminia Bielefeld vor 14.000 Zuschauern mit 1:1 (0:0)-Unentschieden. Youngster Fin Bartels sorgte kurz nach dem Rückstand mit einem herrlichen Fallrückzieher für den Ausgleichstreffer im 400.

An einem vom Sturmtief „Emma“ geprägten Tag trennten sich die Tabellennachbarn der Fußball-Bundesliga Hansa Rostock und Arminia Bielefeld vor 14.000 Zuschauern mit 1:1 (0:0)-Unentschieden. Youngster Fin Bartels sorgte kurz nach dem Rückstand mit einem herrlichen Fallrückzieher für den Ausgleichstreffer im 400. Bundesligaspiel der Rostocker.

Den ersten Torschuss setzte der ehemalige Kieler in seinem erst neunten Bundesliga-Einsatz bereits nach zwei Minuten auf das Tor der Gäste und hatte statistisch gesehen mit drei Schüssen die meisten Gelegenheiten seinen Teams. Insgesamt ergaben sich aus dem Spiel heraus nur wenige Chancen auf beiden Seiten. Lediglich Standartsituationen sorgten für Gefahr vor den Toren. So scheiterten Orestes und Victor Agali per Kopf sowie die Bielefelder Wichniarek vom Punkt, aus elf Metern, und Zuma am starken Torhüter Wächter.

Gleich nach dem Seitenwechsel rettete der Querbalken für Bielefeld. Enrico Kern wurde zuvor von Rahn schön in Szene gesetzt und zirkelte den Ball dann zu genau an das Aluminiumgehäuse. Die letzten fünf Minuten sorgten noch einmal für Spannung. Nach einem von Schiedsrichter Sippel nicht gegebenen Handstrafstoß verwertete Eigler den dirketen Gegenzug im Rostocker Kasten. Keeper Wächter blieb dabei chancenlos. Drei Minuten später bediente der eingewechselte Yelen Bartels im Strafraum, der den Ball hochnahm und per Fallrückzieher ins Tor beförderte. Einen schöneren Einstand kann es für einen Bundesligatorschützen nicht geben. „Selbst in der Jugend habe ich so etwas noch nicht geschafft“, versicherte der Debütant, der damit den Endstand wie beim letzten direkten Vergleich an der Ostsee beider Mannschaften herstellte.

1. Bundesliga 2007/08, 22. Spieltag
FC Hansa Rostock – DSC Arminia Bielefeld 1:1 (0:0)

Rostock: Wächter – Langen (46. Pearce), Sebastian, Orestes, Stein – Rathgeb – Bülow, Rahn (75. Shapourzadeh), Bartels, Kern – Agali (63. Yelen).

Bielefeld: Hain – Korzynietz, Mijatovic, Kucera, Rau – Tesche, Kauf, Marx – Zuma (81. Kamper), Eigler – Wichniarek (66. Halfar).

Tore: 0:1 Eigler (84.), 1:1 Bartels (87.).

Schiedsrichter: Sippel (München).

Gelbe Karten: Bartels, Rahn – Mijatovic, Eigler.

Zuschauer: 14 000 in der Rostocker DKB-Arena.

Besonderes Vorkommnis: Wächter hält Foulstrafstoß von Wichniarek (17.).

WOW

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Nicht vergessen: Bis zum Jahresende kannst Du deinen persönlichen Hansa-Spieler des Jahres bei uns wählen. Jetzt gleich abstimmen!

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar