Deutliche Steigerung im zweiten Abschnitt beim VfC Anklam

Auch im vierten Testspiel behielt der FC Hansa Rostock II seine weiße Weste. Nach den Siegen gegen Bergen (9:1), Traktor Sarow (8:1) und Weitenhagen (2:0) gab es nun beim Landesligisten VfC Anklam einen klaren 8:0 (3:0)-Erfolg.

Auch im vierten Testspiel behielt der FC Hansa Rostock II seine weiße Weste. Nach den Siegen gegen Bergen (9:1), Traktor Sarow (8:1) und Weitenhagen (2:0) gab es nun beim Landesligisten VfC Anklam einen klaren 8:0 (3:0)-Erfolg.

Vor allem in der ersten Hälfte taten sich die Rostocker jedoch sehr schwer, konnten sich kaum echte Chancen erspielen. Die ersten drei Tore wurden allesamt nach Standardsituationen erzielt. Seinen Unmut über die Spielweise tat Trainer Thomas Finck dann in der Halbzeitpause kund, danach sollte es dann auch deutlich besser laufen. Besonders Neuzugang Henry Haufe (von Victoria Frankfurt) tat sich dabei mit insgesamt drei Treffern hervor. Die restlichen Treffer zum am Ende überzeugenden 8:0-Sieg steuerten Felix Drecoll und Daniel Nawottke bei. In der nicht überzeugenden ersten Halbzeit hatten Guido Kocer, René Lange und Martin Pett mit einem verwandelten Foulstrafstoß für die Tore gesorgt.

„Mit der ersten Hälfte war ich nicht zufrieden, da konnten wir uns kaum Chancen erspielen, das war einfach zu wenig. Bezeichnend das die drei Tore aus Standardsituationen entstanden sind. In der zweiten Halbzeit wurde es dann deutlich besser, endlich haben wir uns dann auch ausreichende Möglichkeiten erspielt und einige davon auch nutzen können. Damit war ich dann zufrieden.“, so Trainer Thomas Finck.

In der Abwehr wurde diesmal mit Steffen Schrod ein Akteur gestestet, der zuletzt in der Oberliga Hessen bei Victoria Aschaffenburg spielte. Er wird durch die Verantwortlichen weiter unter die Lupe genommen.

Testspiel in Anklam
VfC Anklam – FC Hansa Rostock II 0:8 (0:3)

Rostock: Kerner – Schrod, Grundmann, Pett, Koch – Gyaki, Lange, Drecoll, Yilmaz (31. Pittwehn), Kocer (65. Nawottke) – Henry Haufe.

Tore: 0:1 Guido Kocer (6.), 0:2 René Lange (14.), 0:3 Martin Pett (45., Foulstrafstoß), 0:4 Henry Haufe (50.), 0:5 Henry Haufe (59.), 0:6 Felix Drecoll (54.), 0:7 Henry Haufe (71.), 0:8 Daniel Nawottke (85.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar