Finck: Wir müssen deutlich zulegen

Oberligist FC Hansa Rostock II konnte im dritten Saisonspiel den zweiten Saisonsieg einfahren. Nachdem es zum Auftakt eine 2:4-Klatsche bei Aufstiegsfavorit Tennis Borussia Berlin gab und das erste Heimspiel gegen den Torgelower SV Greif mit 2:0 gewonnen wurde, besiegten sie den MSV Neuruppin mit 3:1 (1:0).

Oberligist FC Hansa Rostock II konnte im dritten Saisonspiel den zweiten Saisonsieg einfahren. Nachdem es zum Auftakt eine 2:4-Klatsche bei Aufstiegsfavorit Tennis Borussia Berlin gab und das erste Heimspiel gegen den Torgelower SV Greif mit 2:0 gewonnen wurde, besiegten sie den MSV Neuruppin mit 3:1 (1:0).

Die Neuruppiner, keinesfalls mit der Vizemeistermannschaft der letzten Saison zu vergleichen, mussten nach einer knappen halben Stunde durch Clemens Lange den 0:1-Rückstand hinnehmen. Felix Dojahn hatte geflankt, der stämmige Rostocker Stürmer konnte per Kopfball zur Führung des FCH II verwerten (28.). Diese Situation war die erste Chance der Gäste. Zuvor hatten die Gastgeber zwei große Möglichkeiten selbst in Führung zu gehen. Einmal traf der MSV jedoch die Latte, einmal rettete Torwart Patrick Klandt in großer Manier.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Finck spielte jedoch keinesfalls überragend. Das Spiel war mit vielen Abspielfehlern und Unzulänglichkeiten durchsetzt. Trotzdem gelang Robert Franke kurz nach dem Wideranpfiff das 2:0. Diesmal hatte sich der vom FSV Bentwisch gekommene Stürmer ein Herz gefasst und aus knapp 16 Metern in den Winkel des Neuruppiner Gehäuses getroffen (48.). Nur sieben Minuten später konnten die Neuruppiner dann auf 1:2 verkürzen (55.). Für die Entscheidung sorgte dann schließlich wieder Robert Franke. Fünf Minuten vor Ultimo konnte der Ex Bentwischer einen Konter zum 3:1 verwerten (85.). Damit erhöhte Franke sein eigenes Trefferkonto auf vier Tore.

Die Gastgeber hatten in der mäßigen Oberligapartie trotzdem weiterhin ihre Möglichkeiten. Waren beispielsweise bei einem Pfostenschuss nicht mit Glücksgöttin Fortuna im Bunde.

Trainerstimme Thomas Finck

Insgesamt war es eine enttäuschende Leistung meiner Mannschaft. Natürlich sind die drei Punkte und der zweite Saisonsieg erfreulich. Wir haben heute allerdings viel zu viele Chancen zugelassen und sehr fehlerhaft gespielt. Die Art und Weise hat mir einfach nicht gefallen. Wir müssen deutlich zulegen.

Oberliga Nordost 2006/07, 3. Spieltag
MSV Neuruppin – FC Hansa Rostock II 1:3 (0:1)

Rostock: Klandt – Kessler, Buschke (87. Mauersberger), Jahn, N. Lange (62. Grundmann) – Gaede, Albert, Dojahn (46. S. Müller), A. Müller – C. Lange, Franke.

Tore: 0:1 C. Lange (28.), 0:2 Franke (48.), 1:2 Stölke (55.), 1:3 Franke (86.).

Schiedsrichter: Marco Schramm (Zielitz).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar