Frust auf Stadionnamenverkauf

Habe ich mich in der letzten Kolumne darüber beklagt, wie langweilig die Sommerpause ist? Damit ist es nun vorbei! Was waren das für zwei Wochen? Der Bundesligaspielplan ist da, die erste Pokalrunde ausgelost und bei HANSA bricht ein neues Zeitalter an (so kommt es einem zumindest vor).

Habe ich mich in der letzten Kolumne darüber beklagt, wie langweilig die Sommerpause ist? Damit ist es nun vorbei! Was waren das für zwei Wochen? Der Bundesligaspielplan ist da, die erste Pokalrunde ausgelost und bei HANSA bricht ein neues Zeitalter an (so kommt es einem zumindest vor). Aber jetzt mal ordentlich der Reihe nach.

Managerwechsel in Rostock. Na gut, das Bauernopfer Studer war am Ende wohl das kleinere Übel. Dann ein lesenswertes Interview mit Pagel in der neuen 11 Freunde. Sehr schön die Passagen über seine Zeit als Spieler („lediglich ein Tankwart wurde gesehen“) und sein Körpergewicht. Kurz darauf tritt HANSA-Boss Klinkmann in Sport-BLÖD gegen den Trainer, unnötig und bei diesem klugen Mann auch unverständlich.

Danach endlich die neuen Spieltermine. HANSA gegen Bayern, Stuttgart, Schalke und Co. Geil! An dieser Stelle möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass wir in dieser Saison gegen die Bayern schon einmal gewonnen haben: Trainingsbeginn in Rostock – 6 000 Schaulustige, Trainingsbeginn an der Säbener Straße in München – 3 000! Eins zu Null für uns. Aber natürlich beginnen mit den neuen Spielterminen auch schon wieder die Probleme: Mutters Geburtstag fällt auf ein Heimspiel, drei Spieltage verpasse ich mindestens wegen dem Job und wer weiß, welches befreundete Paar im nächsten Jahr noch an einem Samstag heiraten wird? Schwierig, schwierig!

Aber weiter mit HANSA. Na da war ja was los die Tage! Womit fange ich an? Neuer Trikotsponsor. Okay, das Positive zuerst: die Farbe passt gut zu unserem Blau-Weiß. Aber sonst? Ich finde diese KIK-Werbung ziemlich nervig („klein und clever kaufen bei KIK“ und dann diese billigen Fotos, die, vor allem wenn Kindermode angeboten wird, immer verdächtig nach Kinderpornoseite aussehen. brrrr!) Dazu kommt, dass Bochum KIK auch auf dem Trikot hat. (Die Bosse von denen lachen sich darüber bestimmt nen Loch in die Weste.) Egal, dem Geld wird man es nicht ansehen, und da wir ja jetzt wieder in den großen Stadien spielen, erkennen wir eh immer nur das (passende) rote Viereck auf der Brust.

Dann endlich Spielereinkäufe: Addy Menga, der kongolesische Osnabrücker. Ich höre jetzt schon die Massen seinen Namen rufen, wenn er seinen 16. Saisontreffer für HANSA schießt. Addy, sei willkommen! Und wieder einen Brasilianer für die Innenverteidigung, Orestes Junior Alves. Wenn man auf die letzte Saison schaut, dürfte nun ja wohl hinten nichts mehr anbrennen. Also Orestes, willkommen auch an Dich! (Und wenn Du bei HANSA länger als ein Jahr bleibst, dann werden wir Dich irgendwann richtig doll lieb haben.)

Apropos Hintermannschaft: Unser neuer Torwart ist schon so lange da, dass man ihn gar nicht mehr als Neuzugang ansieht, Stefan Wächter. Ich weiß, du sollst Schober ersetzen, aber ich glaube, wenn du dein Ding durchziehst, werden wir viel Spaß zusammen haben. Hallo in Rostock, Stefan. Jetzt hätte ich doch beinahe Addy’s Osnabrück-Kumpel Simon Tüting vergessen. Wann bist du eigentlich verpflichtet worden? Ist mir irgendwie entgangen. Aber herzlich willkommen bist du natürlich auch! Und wenn ich gerade so schön dabei bin, geht auch noch ein Willkommensgruß an unsere Perspektivspieler: Ryan Gyaki und Fin Bartels. Der Eine hat sich durch die Jugendmannschaften von Sheffield United gespielt, Respekt! Und der Andere kommt von einem Club der wie ein Bier heißt, also auch das passt.

Aber wie das im Leben nun mal so ist, folgt auf die Freude auch gleich wieder der Frust: Stadionname verkauft! Scheiße! Gut, 1,5 Millionen im Jahr sind nicht schlecht und es hätte auch schlimmer kommen können (Playmobil, Easy Credit, HSB Nordbank), aber wie es abgelaufen ist, unbedingt auf HANSAFANS.de nachlesen, und dass es jetzt DKB-Arena heißt, gefällt mir überhaupt nicht. Wie klingt denn das!? D-K-B. Die Genossen von der DKP wussten schon, warum sie an das harte P und nicht das weiche B rangehängt haben. D-K-B? Blöd! Es sei denn, man macht was draus. Ich meine, wer sich selbst so einen Stadionnamen gibt, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Und darum rufe ich hiermit zum lustigen „D-K-B-Übersetzen-Wettbewerb“ auf! Lasst Eurer spöttischen, höhnischen und bösen Phantasien freien Lauf und schickt mir Eure Vorschläge per E-Mail. Die fünf besten Sprüche stellen wir dann auf die Seite und Ihr votet danach den Sieger. Hier kommen drei ganz spontane Einfälle von mir: Deutsche-Kannen-Brauerei-Arena, Das-Kühle-Bier-Arena oder Der-Krasse-Blödsinn-Arena. Viel Spaß beim Übersetzen!

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Olaf Peters

Olaf Peters, Jahrgang 1971, war mit sieben das erste Mal im Ostseestadion und leidenschaftet seit dem mit unserem FCH.

Schreibe einen Kommentar