Glatter 4:0-Heimsieg gegen das Schlusslicht

Auch am 12. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga setzt der FC Hansa Rostock seine unschlagbare Erfolgsstory fort. Gegen das Schlusslicht aus Braunschweig blieb das Team um Cheftrainer Frank Pagelsdorf im zwölften Ligaspiel unbesiegt und feierte vor 16.

Auch am 12. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga setzt der FC Hansa Rostock seine unschlagbare Erfolgsstory fort. Gegen das Schlusslicht aus Braunschweig blieb das Team um Cheftrainer Frank Pagelsdorf im zwölften Ligaspiel unbesiegt und feierte vor 16.000 Zuschauern im Ostseestadion einen souveränern und ungefährdeten 4:0 (2:0)-Heimsieg.

Gleich im ersten Durchgang wiesen die Hausherren die Eintracht in ihre Schranken und nutzen die sich bietenden Chancen. Der nach der Spielpause wieder ins Team rotierte Christian Rahn hämmerte nach knapp zehn Minuten den ersten Schuss von halblinks scharf in den Winkel. Sein erster Streich für den FC Hansa. Noch vor der Pause erhöhte der Vorbereiter des ersten Tore, Enrico Kern, mit seinem siebenten Saisontreffer zum 2:0. Kurz zuvor dezimierten sich die Braunschweiger durch eine Gelb-Rote Karte von selbst.

Die Weiß-Blauen behielten auch im zweiten Abschnitt die Oberhand gegen die vollkommen überforderten Gäste. Nach einer Standartsituation von Kapitän Beinlich brachte Rahn per Kopf mit seinem zweiten Strich die deutliche Vorentscheidung (54.). Für den Schlusspunkte sorgte das eingewechselte Duo ‚Shapourzadeh – Hähnge’ zwei Minuten vor dem Abpfiff. Letzterer traf ebenfalls per Kopf nach schöner Vorarbeit vom Deutsch-Iraner.

Durch das gleichzeitige Unentschieden des Karlsruher SC (1:1 beim TuS Koblenz) konnten die Rostocker mit dem Spitzenreiter der Liga gleichziehen und somit eine optimale Ausgangssituation für das nächste Auswärtsspiel (Montag, 20. November 2006) beim KSC schaffen.

2. Bundesliga 2006/07, 11. Spieltag
FC Hansa Rostock – Eintracht Braunschweig 4:0 (2:0)

Rostock: Schober – Langen, Sebastian, Gledson, Stein – Beinlich – Rydlewicz (86. Shapourzadeh), Rahn – Yelen – Kern (82. Hähnge), Schied (60. Cetkovic).

Tore: 1:0 Christian Rahn (8.), 2:0 Enrico Kern (41.), 3:0 Christian Rahn (54.), 4:0 Sebastian Hähnge (88.).

Schiedsrichter: Markus Kuhl (Köln).

Gelbe Karten: Rahn, Schied – Grimm.

Gelb-Rote Karte: Brinkmann (36., Braunschweig).

Zuschauer: 16.000 im Rostocker Ostseestadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar