Hansa-Amateure gewinnen den Landespokal

Die Amateure des FC Hansa Rostock haben es geschafft. Dank eines 4:0-Sieges gegen den Greifswalder SV 04 eroberte das Team um Ex-Profi Timo Lange nach 1998 zum zweiten Mal den Landespokal Mecklenburg-Vorpommern und qualifizierten sich gleichzeitig für den DFB-Pokal.

Die Amateure des FC Hansa Rostock haben es geschafft. Dank eines 4:0-Sieges gegen den Greifswalder SV 04 eroberte das Team um Ex-Profi Timo Lange nach 1998 zum zweiten Mal den Landespokal Mecklenburg-Vorpommern und qualifizierten sich gleichzeitig für den DFB-Pokal. Die Hansa Youngster begannen vor 870 Zuschauern im Neubrandenburger Jahnstadion engagiert und ließen keinen Zweifel am Erfolg aufkommen. Bereits nach sieben Minuten die erste Chance. Dabei flankte Stefan Schwandt von der linken Seite auf Neu-Profi Amir Shapourzadeh, der abzog und nur knapp am linken Pfosten vorbei schoss. Nach weiteren zwanzig Minuten machte es Shapourzadeh dann besser. Er verwertete wiederum eine Flanke von Stefan Schwandt von links und netzte sicher zur 1:0 Führung ein. Bis zur Halbzeit passierte weiter nicht viel. Die Greifswalder versuchten zwar den schnellen Ausgleich zu erzielen, scheiterte aber mit harmlosesten Versuchen oder spätestens an Hansa-Keeper Markus Rickert.

Nach einer guten Stunde war dem Fünften der hiesigen Verbandsliga der Kräfteverlust schon deutlich anzumerken. Amir Shapourzadeh’s Sturm-Kollege Fiete Sykora schloss postwendend einen sehenswertes Angriff mit einem Beinschuss zur Vorentscheidung ab. Die Überlegenheit der Hanseaten wurde nun immer deutlicher und spiegelte sich alsbald im Ergebnis wieder. Nach einem tollen Solo von der Mittellinie überwand der emsige Stefan Schwandt den Greifswalder Schlussmann Danilo Laß und schob sicher zum 3:0 ein. Als sich alle schon auf das Jubeln eingestellt hatten, erzielte Mittelfeldakteur Dirk Jonelat noch das abschließende vierte Tor des Tages.

Für Trainer-Neuling Timo Lange bedeuteten die Siege im Landespokal und gerade auch in der Oberliga-Meisterschaft, in seinem ersten Trainer-Jahr, einen gewaltigen Erfolg als auch eine gehörige Motivation für die Aufgaben in der neuen Saison. Durch den diesjährigen Pokal-Erfolg dürfen die Amateure nun auf ein Traumlos in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals hoffen. Die erste Runde wird übrigens am 20. oder 21. August 2005 ausgespielt, wobei die Rostocker als Amateur-Team für ein Heimspiel berechtigt sind.

Landespokal MV 2004/05, Finale
FC Hansa Rostock Amateure – Greifswalder SV 04 4:0 (1:0)

Rostock: Rickert – Rabenhorst (70. Pohl), Koch (70. Holst), Bopp – Stein, A. Müller, Brück (84. Bülow), Jonelat, Schwandt – Sykora, Shapourzadeh.

Tore: 1:0 Amir Shapourzadeh (32.), 2:0 Fiete Sykora (58.), 3:0 Stefan Schwandt (70.), 4:0 Dirk Jonelat (82.).

Schiedsrichter: Bernd Reck (Demmin).

Zuschauer: 870 im Jahnstadion Neubrandenburg.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar-Foto

Von Andreas Steinborn

Andreas schrieb zu Bundesliga-Zeiten über unseren FC Hansa.

Schreibe einen Kommentar