Hansa-Junioren überrennen vor Ligastart den Rostocker FC

Zehn Tore bot das hanseatische Stadtduell der U19 des FC Hansa Rostock beim ältesten Rostocker Fußball-Club von 1895. Für den Junioren-Bundesligisten war das 9:1 (1:1) gegen den Männer-Verbandsligisten ein weiterer gelungener Test ohne Niederlage.

Zehn Tore bot das hanseatische Stadtduell der U19 des FC Hansa Rostock beim ältesten Rostocker Fußball-Club von 1895. Für den Junioren-Bundesligisten war das 9:1 (1:1) gegen den Männer-Verbandsligisten ein weiterer gelungener Test ohne Niederlage. „Am Ende darf man das Ergebnis nicht überbewerten. Insgesamt haben wir es in der Vorbereitung gut gemacht und auch ordentliche Ergebnisse in den Testspielen erzielt. Jetzt gilt alle Konzentration auf das erste Punktspiel in Osnabrück.“, so Hansa-Trainer Kroos.

Zu Beginn des Spiels brauchten die Hansa-Junioren noch etwas um Fahrt aufzunehmen. Nach einem Foulspiel von Lukas Pägelow konnte der RFC sogar durch einen verwandelten Foulstrafstoß von Denny Kambs in Führung gehen (6.). Im Verlaufe der ersten Hälfte wurde das Spiel der Schützlinge von Trainer Roland Kroos dann aber druckvoller. Marc-Oliver Köller gelang nach 33 Minuten der vollkommen verdiente Ausgleich. Lukas Pägelow ließ bei einer Kopfballchance die erstmalige Führung noch aus. So ging es mit einem 1:1 Unentschieden in die Pause. Gleich nach Wiederanpfiff sollte es dann aber über den Verbandsligisten hereinbrechen. Christian Flath mit einem Doppelschlag (46., 47.) brachte den FCH in Front. Ivo Studzinski (53.), Toni Mielke (65.), Björn Schlottke (75.), Johannes Richter (76.) und Fiete Walter (78.) erhöhten Tor umd Tor gegen die nun überforderten RFCler. Den Schlusspunkt setzte dann noch einmal Johannes Richter mit Treffer Nummer neun (85.) zum 9:1-Endstand.

Trainer Roland Kroos nach dem Schützenfest gegen den Verbandsligisten: „In der ersten Hälfte hatten wir noch etwas Anlaufschwierigkeiten. Aber auch schon in den ersten 45 Spielminuten hatten wir mehr vom Spiel und gute Möglichkeiten. In der zweiten Hälfte haben wir dann schließlich unsere Überlegenheit in Tore ummünzen können.“

Am kommenden Sonntag geht es für den FCH in der Bundesliga wieder um Punkte. Dann ist man um 11 Uhr in Osnabrück zu Gast.

Testspiel in Rostock
Rostocker FC 1895 – FC Hansa Rostock (U19) 9:1 (1:1)

Rostock: Schräder – Lütdke (46. Studzinski), Pägelow, Nauermann, Esdorf – Schlottke, Christiansen (75. Walter), Flath, Burmeister (46. Mielke) – Gebissa (68. Richter), Köller.

Tore: 0:1 Kambs (6., Foulstrafstoß), 1:1 Köller (33.), 2:1 Flath (46.), 3:1 Flath (47.), 4:1 Studzinski (53.), 5:1 Mielke (65.), 6:1 Schlottke (75.), 7:1 Richter (76.), 8:1 Walter (78.), 9:1 Richter (85.).

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar