Hansa Rostock deklassiert Zwickau

Der FC Hansa Rostock deklassiert den FSV Zwickau mit 5:0 (2:0). Zum Schützenfest im Ostseestadion waren heute die Aufsteiger aus Sachsen zu Gast. Der FSV konnte auch mit den Ex-Hansa-Spielern Brinkies und Lange nichts am deutlichen und verdienten Endresultat ändern.

Der FC Hansa Rostock deklassiert den FSV Zwickau mit 5:0 (2:0). Zum Schützenfest im Ostseestadion waren heute die Aufsteiger aus Sachsen zu Gast. Der FSV konnte auch mit den Ex-Hansa-Spielern Brinkies und Lange nichts am deutlichen und verdienten Endresultat ändern.

Nach 22 Jahren war der FSV aus Zwickau wieder zu Gast im Ostseestadion und mussten sich gegen den besten Auftritt der Kogge der laufenden Saison stellen. Gleich in der fünften Minute musste ein gut vorgetragener Angriff der Kogge mit einem Foul im Strafraum beendet werden. Schiedsrichter Stieler entschied folgerichtig auf Elfmeter nach dem Foul an Andrist. Den sehr platzierten Strafstoß von Timo Gebhart zum 1:0 konnte FSV-Keeper Brinkies nicht parieren. Mit der Führung im Rücken konnte der FCH sich weiter in die eigene Hälfte fallen lassen und versuchten somit über Konter gefährlich zu werden. Exakt zehn Minuten später konnte Tommy Grupe die Führung nach sehenswerten Doppelpass mit Timo Gebhart auf 2:0 erhöhen. Und das Spieltempo stieg minütlich im Ostseestadion. So erhöhten die Sachsen aus Zwickau den Druck auf den Anschlusstreffer, konnten allerdings den Ballbesitz nicht in richtige Torgefahr ummünzen. Mit einem verdienten 2:0 für die Hausherren ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit stand der FC Hansa weiterhin defensiv stabil und versuchte über Konter gefährlich zu werden. Durch einen blitzschnellen Gegenangriff über Ahlschwede und Andrist konnte die Kogge in der 59. Minute zum 3:0 abschließen. Der Schweizer machte somit das dritte Tor in dieser Englischen Woche. In der letzten halben Stunde kam der FCH nun richtig in Fahrt und durch Bülbül (70.) und Hoffmann (86.) zum Endstand.

Der FC Hansa feiert somit den zweiten Sieg (7:0 Tore durch sechs verschiedene Torschützen) in Folge und klettert mit nunmehr 13 Punkten aus neun Spielen auf den 9. Tabellenplatz. Absteiger MSC Duisburg übernahm die Tabellenführung von den Sportfreunden aus Lotte.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar