Hansa Rostock: Neuzugänge für Saison 2024/2025

Alle Neuzugänge des FC Hansa Rostock für die Drittliga-Saison 2024/2025. Wir stellen euch die neuen Hansa-Spieler vor!

Hansa Rostock hat die ersten Neuzugänge für die kommende Drittliga-Saison 2024/2025 verpflichtet. Damit nimmt der Kader der Profis weiter Gestalt an. Wir werden keine Gerüchte über vage Neuverpflichtungen streuen sondern die offiziellen Meldungen abwarten.

Ahmet Gürleyen kommt vom 1. FC Nürnberg

(18.07.2024) Der 25-jährige Innenverteidiger Ahmet Gürleyen wechselt vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg an die Küste.

„Mit Ahmet konnten wir einen absoluten Wunschkandidaten für Hansa gewinnen. Wir hatten ihn schon länger auf dem Radar und freuen uns daher, dass er sich für den Wechsel nach Rostock entschieden hat. Er kann sowohl in der Dreier- als auch in der Viererkette spielen, ist kopfball- und zweikampfstark und hat durch seine Physis und Größe eine enorme Präsenz. Mit seiner giftigen und galligen Spielweise bringt er zudem genau die Aggressivität mit, die in der 3. Liga erforderlich sein wird“, so Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball beim FC Hansa Rostock, über den Deutsch-Türken, der im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FSV Mainz ausgebildet wurde.

Vor seinem Wechsel zum 1. FC Nürnberg, für den der gebürtige Berliner seit 2023 insgesamt 15 Zweitliga-Spiele absolvierte, lief Ahmet Gürleyen drei Jahre lang für den SV Wehen Wiesbaden in der 3. Liga auf. Für die Hessen kam der 1, 93 Meter große Rechtsfuß in insgesamt 81 Pflichtspielen zum Einsatz (6 Tore) – darunter auch die Relegationsspiele gegen Arminia Bielefeld, die 2023 für Wiesbaden zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geführt hatten. Aus seiner Zeit beim FSV Mainz kann er zudem einen Einsatz in der Bundesliga vorweisen.

Hinzu kommen ein Spiel für die türkische U19-Nationalmannschaft sowie insgesamt drei Partien fürs deutsche U19- und U20- Nationalteam.

Ahmet Gürleyen: „Für mich ist der Wechsel zu Hansa eine gute Gelegenheit, mich und meine Stärken zu zeigen und in die Mannschaft einzubringen. Ich mag Herausforderungen und war nach den sehr guten Gesprächen mit der Vereinsführung überzeugt, dass Hansa der richtige Verein für mich ist. Mit Christian Kinsombi habe ich in Mainz in der Jugend zusammengespielt und Co-Trainer Simon Pesch kenne ich auch aus meiner Mainzer Zeit – von daher gehe ich davon aus, dass ich mich schnell in das Team reinfinden werde.“

Ahmet Gürleyen wird heute im Trainingslager in Neuruppin seine erste Trainingseinheit mit der Profimannschaft des FC Hansa Rostock absolvieren und künftig mit der Rückennummer 15 für die Kogge auflaufen.

Dominik Lanius kommt von Fortuna Köln

(17.07.2024) Mit Dominik Lanius kann der FC Hansa Rostock einen weiteren Neuzugang für die Drittliga-Saison vermelden. Der 27-jährige Innenverteidiger wechselt vom Regionalligisten SC Fortuna Köln an die Küste.

Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball beim FC Hansa: “Mit Dominik konnten wir einen zweikampfstarken und mit seiner beeindruckenden Größe einen sehr kopfballgefährlichen Abwehrspieler verpflichten, der eine gute Grundaggressivität mitbringt und sich durch eine starke Strafraumverteidigung auszeichnet. Mit seiner Erfahrung, seiner Persönlichkeit und seinen fußballerischen Qualitäten hat er das Potential, sich einen festen Platz in unserem Defensiv-Verbund zu erarbeiten.“

Der 1,96 Meter große gebürtige Kölner, der bei der Fortuna ursprünglich noch bis Sommer 2025 unter Vertrag stand, kam seit 2021 beim Viertligisten in insgesamt 103 Pflichtspielen zum Einsatz, in denen er 15 Tore und vier Vorlagen beisteuerte. Hinzu kommen insgesamt 33 Drittliga-Einsätze bei seinen vorherigen Stationen Preußen Münster (2018-2019) sowie seinem einstigen Ausbildungsverein Viktoria Köln (2019-2021).

Torhüter Philipp Klewin kommt aus Lübeck

(13.07.2024) Hansa Rostock hat sich noch einmal auf der Torhüter-Position verstärkt und Philipp Klewin vom VfB Lübeck unter Vertrag genommen. Der 30-jährige Klewin bringt die Erfahrung von bereits 221 Drittliga-Spielen (177 für Rot Weiß Erfurt, 33 für Lübeck und 11 für Aue) mit und steht damit in der ewigen Rangliste der Drittliga-Torhüter auf Platz 5. Zudem kommt der im thüringischen Friedrichsroda geborene Klewin auf 11 Einsätze in der 2. Bundesliga für Arminia Bielefeld und Aue.

„Gerade auf der wichtigen Torhüterposition wollen wir qualitativ gut und personell sicher aufgestellt sein und freuen uns daher, dass wir das Team mit Philipp Klewin komplettieren können. Er ist ein absoluter Teamplayer, der sich gut einfügen, aber zugleich auch mit seinem Ehrgeiz, seinen fußballerischen Fähigkeiten und seiner Erfahrung für neue Reize und einen gesunden Konkurrenzkampf auf dieser Position sorgen und damit das Niveau des gesamten Torhüter-Teams nochmals steigern wird“, erklärt Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball beim FC Hansa Rostock.

Philipp Klewin, der 2019/2020 mit Arminia Bielefeld die Zweitliga-Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Bundesliga schaffte, freut sich auf die Aufgabe beim FC Hansa: „Ich bin mir meiner Rolle als Herausforderer bewusst und kann so viel sagen, dass ich es keinem leicht machen werde. Ich brenne darauf mit der Mannschaft im Ostseestadion zu spielen, weil ich die Atmosphäre aus etlichen Duellen von der anderen Seite her kenne. Für mich ist es eine große Chance für Hansa zu spielen, weil ich weiß, welche Tradition in diesem Verein steckt.“

Der 1,92 Meter große Torwart, der in der kommenden Saison mit der Rückennummer 25 auflaufen wird, stößt sofort zum Team und wird am Sonntag mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Neuruppin reisen.

Marco Schuster kommt aus Paderborn

(08.07.2024) Der FC Hansa Rostock hat Marco Schuster vom Zweitligisten SC Paderborn unter Vertrag genommen. Über die Ablösemodalitäten für den 28-jährigen defensiven Mittelfeldakteur haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

In den vergangenen drei Spielzeiten kam der beim FC Augsburg ausgebildete Marco Schuster für den SC Paderborn in insgesamt 64 Zweitliga-Partien zum Einsatz. Hinzu kommen 54 Pflichtspiele in der 3. Liga sowie 46 Regionalliga-Partien bei seinem vorherigen Verein SV Waldhof Mannheim, für den er von 2017 bis 2021 aufgelaufen ist und mit dem ihm 2019 der Aufstieg in die 3. Liga gelungen war.

Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball beim F.C. Hansa Rostock: „Wir freuen uns, dass sich Marco für einen Wechsel nach Rostock entschieden hat und wir mit ihm einen erfahrenen Mentalitätsspieler gewinnen konnten, der Verantwortung übernehmen kann. Mit seinen fußballerischen Qualitäten unter anderem seinem Zweikampfverhalten, seiner Spielintelligenz und seiner professionellen Arbeitsweise passt er hervorragend in unser Anforderungsprofil.“

„Als Spieler ist es immer etwas besonders, für einen Traditionsverein zu spielen und zu wissen, dass eine ganze Region hinter diesem Club steht und total hansa-verrückt ist. Daher freue ich mich sehr, dass der Wechsel nach Rostock geklappt hat und bin mir sicher, dass ich mich schnell einleben und wohlfühlen werde. Ich freue mich, dass ich Teil des Neuanfangs bei Hansa sein kann und kann‘s kaum abwarten, dass es endlich losgeht“, so Marco Schuster, der beim FC Hansa Rostock die Rückennummer 5 erhält.

Franzose Adrien Lebeau von Stade Brest

(02.07.2024) Der FC Hansa Rostock verstärkt sich mit dem 24-jährigen Franzosen Adrien Lebeau. Der offensive Mittelfeldspieler wechselt vom französischen Erstligisten Stade Brest nach Rostock.

„Adrien ist in der Offensive flexibel einsetzbar und kann sowohl auf beiden Flügeln als auch im Zentrum spielen. Er verfügt über ein hohes Tempo, eine gute Technik, ein starkes Eins-gegen-Eins und ist in der Lage, spielerisch gute Lösungen zu kreieren. Mit Stade Brest und RC Straßburg hat er bereits Erfahrungen in der französischen Ligue 1 und damit in einer der Top 5-Ligen Europas sammeln können. Zudem kennt er durch seine Zeit bei Waldhof Mannheim auch den Fußball in der 3.Liga“, so Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball beim FC Hansa Rostock.

Adrien Lebeau bei Hansa Rostock
Adrien Lebeau bei Hansa Rostock

Für Stade Brest und RC Straßburg kann Adrien Lebeau auf insgesamt neun Einsätze in der ersten französischen Liga zurückblicken. Zudem lief er zwischen 2021 und 2023 in 39 Drittliga-Spielen (5 Tore) sowie in zwei DFB-Pokalpartien für Waldhof Mannheim auf.

„In meinen zwei Jahren in Deutschland bei Waldhof Mannheim hatte ich von Hansa schon einiges mitbekommen und gehört. Diese ersten positiven Eindrücke haben sich bestätigt, als ich mit Alexander Rossipal und Amaury Bischoff gesprochen habe, die nur Gutes über den Verein, das Stadion, die Bedingungen und den großartigen Support der Fans berichtet haben. Entscheidend waren für mich aber auch die sehr guten Gespräche mit Amir Shapourzadeh und Bernd Hollerbach. Daher freue ich mich, nun auch für Hansa spielen zu können“, so Adrien Lebeau, der mit der Rückennummer 14 für den FC Hansa Rostock auflaufen und heute Nachmittag ins Mannschaftstraining einsteigen wird.

Cedric Harenbrock kommt von Rot-Weiß Essen

(25.06.2024) Der FC Hansa Cedric Harenbrock (26) von Rot-Weiß Essen unter Vertrag genommen. Der offensive Mittelfeldspieler absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit 37 von 38 möglichen Drittligaspielen und erzielte dabei acht Tore für die Essener. Der 26-Jährige war zuletzt sieben Spielzeiten bei Rot-Weiß Essen unter Vertrag und bestritt dabei 156 Pflichtspiele, in denen ihm 32 Treffer gelangen. Ausgebildet wurde Cedric Harenbrock zuvor neun Jahre lang in der Nachwuchsabteilung von Bayer 04 Leverkusen.

„Cedric ist ein spielintelligenter und kreativer offensiver Mittelfeldspieler mit einem Blick für seine Nebenleute. Er ist zudem zweikampfstark und hat seine Qualitäten im Abschluss und mit dem ruhenden Ball. Cedric ist sehr bodenständig, hat lange in Essen gespielt und zuvor eine erstklassige Ausbildung in Leverkusen genossen. Es ist schön, dass wir ihn vom F.C. Hansa und unserem Weg überzeugen konnten, da er sich auch in den Fokus anderer Vereine gespielt hat. Trotz mehrerer Angebote hat sich Cedric für uns entschieden und möchte hier den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen“, so Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball beim FC Hansa, über den fünften Neuzugang.

„Der Verein F.C. Hansa reizt mich total. Nach vielen sehr schönen Jahren in Essen habe ich eine neue Herausforderung gesucht. Ich mag es sehr, vor gefüllten Zuschauerrängen und bei guter Atmosphäre zu spielen. Simon Rhein ist einer meiner besten Freunde und er hat mir auch nur Gutes über Verein und Stadt erzählt und deshalb ist für mich dann klar gewesen, dass ich diesen Weg gehen möchte. Auch wenn der Umbruch im Team groß ist, wollen wir schnell eine Einheit werden und das Bestmögliche in der kommenden Saison rausholen“, erklärt Cedric Harenbrock seine Beweggründe, die Essener Hafenstraße nach sieben Jahren gegen das Ostseestadion einzutauschen.

Der gebürtig aus Wuppertal stammende Harenbrock wird heute Nachmittag in das Mannschaftstraining einsteigen und in der kommenden Saison mit der Rückennummer 8 für den FC Hansa auflaufen.

Hansa verpflichtet Dario Gebuhr aus Frankfurt

(18.06.2024) Mit Innenverteidiger Dario Gebuhr (21) kann der FC Hansa Rostock den vierten Neuzugang für die Saison 2024/2025 begrüßen. Der 21-jährige Defensivspezialist wechselt vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt an die Ostseeküste und wird in Zukunft die Rückennummer 24 bei Hansa tragen.

Dario Gebuhr bei Hansa Rostock
Dario Gebuhr bei Hansa Rostock

„Dario ist ein sehr athletischer und zweikampfstarker Innenverteidiger, der mit viel Leidenschaft agiert“, beschreibt Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball bei Hansa die Qualitäten des neuen Defensivmannes. „Der Junge besitzt viel Potenzial, hat schon bei den Profis von Eintracht Frankfurt mittrainiert und durfte gegen den BVB erstmals Bundesligaluft schnuppern. Er war sofort Feuer und Flamme für Hansa und wir freuen uns sehr, dass er sich trotz anderer Angebote für uns entschieden hat.“

Dario Gebuhr, der 2003 in Wiesbaden geboren wurde und dessen Vater aus Nigeria stammt, stand seit 2017 für den Nachwuchs der Frankfurter Eintracht auf dem Platz. Seit der U15 durchlief er alle Juniorenteams und war zuletzt Stammspieler in der 2. Mannschaft, die in der Regionalliga Südwest als Aufsteiger auf Anhieb den 6. Platz in der abgelaufenen Saison erreichte. In 29 der 34 Begegnungen wurde Dario Gebuhr eingesetzt und erzielte dabei einen Treffer. Zudem kam er in der Vorsaison bereits einmal für die Eintracht-Profis im Bundesliga-Spiel bei Borussia Dortmund zum Einsatz.

„Als ich vom Hansa-Interesse gehört habe, wusste ich direkt, dass ich mir selbst ein Bild vom Ostseestadion, der Stadt und dem Umfeld machen möchte. Die professionellen Strukturen, die hier geboten werden, sind genau so wie ich es mir als junger Spieler vorgestellt habe. Die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht und ich sehe es als große Chance an, hier den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu machen. Die Zeit in Frankfurt war super, ich habe dem Verein sehr viel zu verdanken. Nun freue ich mich aber auf den FC Hansa und die neue Mannschaft, mit der wir mit viel Einsatz und Leidenschaft alles für die Fans und den Verein geben wollen“, so der Abwehrspieler bei seiner Vorstellung.

Rostocker Junge Jonas Dirkner ist zurück

(15.06.2024) Der FC Hansa hat mit Jonas Dirkner (21) seinen dritten Neuzugang für die 3. Liga perfekt gemacht und kann damit einen gebürtigen Rostocker in seinen Reihen willkommen heißen. Der defensive Mittelfeldspieler war bereits als Kind und Jugendlicher von 2009 bis 2018 für die Hansa-Nachwuchsakademie aktiv und wechselte dann in die U16 von Hertha BSC. Für die Berliner spielte der 21-Jährige im Nachwuchs und der zweiten Mannschaft, dann folgte 2022 der Wechsel zum Regionalligisten VSG Altglienicke.

„Wir freuen uns, dass mit Jonas ein echter Rostocker Junge zurück zur Kogge kommt. Er hat bei Hertha und auch zuvor bei uns eine hervorragende Ausbildung genossen und in der Regionalliga Nordost bei Altglienicke in den letzten zwei Jahren als Stammspieler überzeugende Leistungen gezeigt“, lobt Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball bei Hansa den Neuzugang. „Er identifiziert sich maximal mit dem Verein und brennt darauf, sich bei uns weiter entwickeln zu können. Genau solche Spieler brauchen wir.“

„Ich freue mich total auf den Verein und die Region, denn ich stand schon als Kind im Ostseestadion auf der Tribüne. Von daher geht jetzt für mich ein Traum in Erfüllung, endlich selbst für den FC Hansa in diesem Stadion spielen zu können. Ich spiele gern Fußball, kann aber auch anders, wenn es sein muss, weil ich ein sehr emotionaler Typ bin. Von daher können die Fans in jedem Spiel von mir erwarten, dass ich immer alles geben werde“, so der Mittelfeldfeldspieler, der sich in der zentralen Defensive besonders wohl fühlt.

Jonas Dirkner, der in der kommenden Saison mit der Rückennummer 6 auflaufen wird, hat bisher 85 Spiele (Hertha BSC II und Altglienicke) in der Regionalliga sowie ein Bundesliga-Spiel für Hertha BSC gegen die TSG Hoffenheim absolviert. Außerdem kam er in drei Spielen für die deutsche U19- und U18-Nationalmannschaft zum Einsatz.

Franz Pfanne beim FC Hansa Rostock
Franz Pfanne beim FC Hansa Rostock

Franz Pfanne kommt vom BVB

(14.06.2024) Mit reichlich Erfahrung aus der dritten Liga verstärkt der FC Hansa in der Saison 2024/2025 seine Defensive. Mit Franz Pfanne (29) wechselt ein defensiver Mittelfeldspieler, der auch in der Innenverteidigung spielen kann, von der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund an die Ostseeküste.

Pfanne, der im sächsischen Bautzen geboren wurde, bringt die Erfahrung von 103 Partien in der 3. Liga für Borussia Dortmund II sowie 172 Regionalliga-Begegnungen in der Regionalliga (Dortmund II, Rödinghausen und Bautzen) mit. Er führte den BVB II in den vergangenen vier Spielzeiten als Kapitän an und hatte ursprünglich seinen Vertrag bei den Borussen im Winter bis 2026 verlängert. Über die Ablösesumme und die Vertragslaufzeit in beim FC Hansa wurde Stillschweigen vereinbart.

“Mit Franz Pfanne bekommen wir einen echten Leader, den wir auf dem Platz für einen erfolgreichen Neustart brauchen“, freut sich Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball bei Hansa, über die Verstärkung. „Er kennt die 3. Liga aus über 100 Spielen und weiß ganz genau, worauf es da ankommt. Franz war in Dortmund als Kapitän der zweiten Mannschaft einer, der immer vorangeht. Auch abseits des Platzes ist er ein vorbildlicher Profi und Familienmensch. Wir haben bei ihm als Bautzener Junge sofort die unglaubliche Begeisterung gespürt, hier mit anzupacken. Sein kämpferischer Spirit wird der ganzen Mannschaft gut tun.“

„Ich hatte vier richtig gute Jahre in Dortmund und möchte mich bei den Verantwortlichen bedanken, dass sie mir keine Steine in den Weg gelegt haben, damit ich die Chance nutzen kann, mich bei einem Traditionsverein wie Hansa Rostock zu beweisen. Als die Anfrage aus Rostock kam, musste ich nicht lange überlegen. Hansa gehört zu den Aushängeschildern des Ostfußballs und ich freue mich auf diese große Herausforderung. Mit meiner Erfahrung in der dritten Liga möchte ich dem Team in den kommenden Jahren die nötige Stabilität in der Defensive geben, die wir brauchen, um erfolgreich zu sein. Ich freue mich schon auf die Zeit bei Hansa, vor den Fans zu spielen und kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht “, so der 29-Jährige, der in seiner Jugend unter anderem im Nachwuchs von Dynamo Dresden ausgebildet wurde.

Torhüter Benjamin Uphoff wird Kolke-Nachfolger

(08.06.2024) Der FC Hansa Rostock kann nur einem Tag nach dem feststehenden Abgang von Kapitän Markus Kolke zu Werder Bremen mit Torwart Benjamin Uphoff (30) den ersten Neuzugang für die Saison 2024/2025 vermelden. Die neue Nummer 1 im Hansa-Tor kommt mit der Erfahrung aus 126 Drittliga-Partien an die Küste und kann zudem auf 34 Pflichtspiele in der 2. Liga sowie zwei Einsätze in der Bundesliga zurückblicken.

Benjamin Uphoff: „Ich habe sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen beim FC Hansa gehabt – allen voran Dirk Orlishausen, den ich noch aus meiner Zeit beim Karlsruher SC kenne. Ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht und ich mit Hansa in die neue Saison starten kann. Ich hoffe, dass ich einen großen Anteil dazu beitragen kann, dass wir gemeinsam die größtmöglichen Erfolge für den Verein erzielen.“

Der 30-jährige Schlussmann stand zuletzt (2020 bis 2024) als dritter Torwart beim Bundesligisten SC Freiburg unter Vertrag, wo er für die zweite Mannschaft über 1.700 Spielminuten in der 3. Liga absolviert hat. Für die SC-Profis kommt er auf insgesamt fünf Pflichtspiele in der Bundesliga (2) und dem DFB-Pokal (3).

Vor seiner Zeit im Breisgau hütete der in Burghausen geborene Rechtsfuß zwischen 2017 und 2019 das Tor beim Karlsruher SC – als Nachfolger des damaligen Stammkeepers und heutigen Hansa-Torwarttrainers Dirk Orlishausen. In der Saison 2018/2019 gelang dem 1,92 Meter großen Uphoff mit dem KSC der Aufstieg in die 2. Bundesliga.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Benjamin Uphoff einen neuen Torhüter für uns gewinnen konnten, der ausreichend Erfahrung mitbringt und auch als Typ unseren Kader für den Neuaufbau optimal verstärkt“, erklärt Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball beim FC Hansa. „Benjamin ist im besten Torwartalter und passt auch menschlich hervorragend zu uns. Er hat damals in der 2. Liga beim KSC einen super Job gemacht und konnte beim Bundesligisten SC Freiburg in den vergangenen Jahren viel dazulernen. Er kennt zudem auch einige unserer kommenden Gegner in der 3. Liga durch diverse Einsätze in deren Zweitvertretung. Ich persönlich habe ihn seit 2021 in besonderer Erinnerung, als er im DFB-Pokalspiel der Freiburger gegen den VfL Osnabrück im Elfmeterschießen überragend gehalten hat und zum Matchwinner wurde.“

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Hansa Rostock gegen SC Paderborn im Ostseestadion

3. Liga bei MagentaSport

Alle 380 Spiele der 3. Liga live. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf.

Avatar

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar