Hansa unterliegt Sportfreunden Lotte: Gebhart trifft und fliegt vom Platz

Der FC Hansa Rostock musste sich im Rostocker Ostseestadion den Sportfreunden aus Lotte mit 1:3 (0:1) geschlagen geben und bleibt somit zum sechsten Mal in Folge ohne Sieg. Der Aufsteiger aus Westfalen hingegen feierten den vierten Sieg in Folge und damit die Tabellenführung in Rostock.

Der FC Hansa Rostock musste sich im Rostocker Ostseestadion den Sportfreunden aus Lotte mit 1:3 (0:1) geschlagen geben und bleibt somit zum sechsten Mal in Folge ohne Sieg. Der Aufsteiger aus Westfalen hingegen feierten den vierten Sieg in Folge und damit die Tabellenführung in Rostock.

Christian Brandt nahm im Offensivbereich zwei Veränderungen vor und brachte Fehr und Stefanovic diesmal von Beginn an. Die damit verbundene Hoffnung auf ein besseren Angriffsfußball blieb dennoch aus. Die Sportfreunde waren vom Start weg das bessere Team, spielten sich gute Möglichkeiten raus und standen im Abwehrverbund sehr gut. In der 16. Minute war es Linksverteidiger Neidhart, der zur Führung der Westfalen traf. Das Spiel der Kogge wurde geprägt von vielen Fehlpässen im Aufbauspiel und wenig gewonnenen Zweikämpfen in der neuformierten Abwehr. Lediglich über Schussversuche aus der Distanz konnte Hansa einigermaßen gefährlich werden. So war es auch in der 18. Minute, als Hansa-Sechser Wannenwetsch sich ein Herz nahm und aus gut 25 Metern nur die Latte traf. Es ging mit einem völlig gerechtem 0:1 in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang musste es im Offensivbereich der Kogge kreativer werden und somit brachte FCH-Coach Brand Andrist für den sehr unauffälligen Stefanovic. Ein Foul von Lotte-Verteidiger Langlitz an Ziemer in der 55. Minute brachte den FCH einen unumstrittenen Elfmeter. Timo Gebhart schnappte sich den Ball und traf zum Ausgleich. Leider war die Freude nicht von langer Dauer, denn in der 63. Minute köpfte Freiberger einen Eckball der Gäste völlig unbedrängt zum 1:2 ein. Nun musste die Kogge alles nach vorne werfen, um noch etwas zu holen und so brachte Brand mit Platje noch einen zusätzlichen Stürmer. Hansa kam in den letzten 25 Minuten nur noch zu einer nennenswerten Torchance, doch Lotte-Torwart Fernández konnte Ziemers Schuss gut parieren. Ab der 88. Minute musste Hansa das Spiel in Unterzahl zu Ende bringen, da Timo Gebhart nach seinem zweiten Foul auch gleich die zweite Gelbe Karte und somit Gelb-Rot sah. In der Nachspielzeit sorgte Tommy Grupe noch für einen Elfmeter nach einem Foulspiel im Sechzehner. Den Strafstoß konnte Dej zum 1:3-Endstand verwandeln.

Die Aufsteiger aus Lotte klettern somit auf den ersten Tabellenplatz der Dritten Liga und der FC Hansa ist auch in dieser Saison im Abstiegskampf angekommen!

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar