Hansa unterliegt Babelsberg

Nachdem sich der FC Hansa Rostock im Testspiel gegen die eigene zweite Mannschaft mit 5:1 durchsetzen und auch im zweiten Vorbereitungsspiel gegen Oberligist Germania Schöneiche sich zu einem 2:1-Erfolg mühte, gab es nun im dritten Test auswärts beim Drittligisten SV Babelsberg 03 eine 1:2 (0:1)-Niederlage.

Nachdem sich der FC Hansa Rostock im Testspiel gegen die eigene zweite Mannschaft mit 5:1 durchsetzen und auch im zweiten Vorbereitungsspiel gegen Oberligist Germania Schöneiche sich zu einem 2:1-Erfolg mühte, gab es nun im dritten Test auswärts beim Drittligisten SV Babelsberg 03 eine 1:2 (0:1)-Niederlage. Gut drei Wochen vor dem Punktspielstart beim VfL Bochum wechselte Trainer Wolfgang Wolf wieder fleißig durch.

Während der FCH diese Begegnung noch aus dem vollen Grundlagentraining heraus bestritt, handelte es sich für die Gastgeber bereits um die Generalprobe vor dem Rückrundenauftakt gegen Wacker Burghausen. In der ersten Hälfte war der FCH die aktivere Mannschaft und hatte zudem auch die besseren Chancen. Ein Fernschuss von Tino Semmer wurde vom Babelsberger Keeper Marian Unger pariert (18.), während Probespieler Freddy Borg knapp vorbei schoss (21.) bzw. köpfte (30.). Zudem wurde ein Schuss von Robert Müller durch Abwehrspieler Ronny Surma noch von der Torlinie gekratzt (38.).Die Babelsberger hatten durch Hansa-Leihgabe Sergej Evljuskin ihre beste Chance, dieser zwang Kevin Müller zu einer Glanzparade (35.). Fünf Minuten später gingen die Gastgeber in Führung. Als die Rostocker Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte, nahm Markus Müller Maß und traf genau ins rechte untere Eck des Hansa-Gehäuses (40.). Zur Pause brachte Wolfgang Wolf gleich zehn neue Spieler, die Babelsberger hatten nun etwas mehr vom Spiel und konterten teilweise gefährlich. Hansa hatte bei einem Schuss von Albrecht die beste Chance (75.). Drei Minuten später fiel die Vorentscheidung – Dennis Lemke köpfte eine Flanke von Schulz zum 2:0 ein (78.). Dem FCH gelang durch Björn Ziegenbein lediglich eine Ergebniskosmetik. Mit einem Freistoß in den Winkel war Björn Ziegenbein erfolgreich (84.).

Am Dienstag steht um 18 Uhr in der DKB-Arena das Testspiel gegen den SV Werder Bremen an, ehe es einen Tag später ins Trainingslager (bis zum 25. Januar) ins spanische Huelva geht.

Testspiel in Babelsberg
SV Babelsberg 03 – FC Hansa Rostock 2:1 (1:0)

Rostock: K.Müller (46. Hahnel) – Schyrba (46. Wiemann), Gusche (46. Jensen), Holst (46. Kostal), Pelzer (46. Starke) – R. Müller (46. Blum) – Mintal (46. Ziegenbein), Jordanov (46. Weilandt), Perthel (46. Jänicke) – Semmer (46. Schied), Borg (59. Albrecht).

Tore: 1:0 Müller (40.), 2:0 Lemke (78.), 2:1 Ziegenbein (84., direkter Freistoß).

Zuschauer: 2.160 im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar