Nur Pogon Szczecin bezwang die Hansa-Junioren in Güstrow

Die U17 des FC Hansa Rostock verpassten am vergangenen Wochenende haarscharf den Gewinn des 2. Güstrower Bowling-Center-Cups. Im Finale mussten sich die an diesem Tage von Co-Trainer Paul Kuring betreuten jungen Hanseaten lediglich den Kickern von Pogon Szczecin mit 1:2 geschlagen geben.

Die U17 des FC Hansa Rostock verpassten am vergangenen Wochenende haarscharf den Gewinn des 2. Güstrower Bowling-Center-Cups. Im Finale mussten sich die an diesem Tage von Co-Trainer Paul Kuring betreuten jungen Hanseaten lediglich den Kickern von Pogon Szczecin mit 1:2 geschlagen geben. Bis zum Endspiel waren beide Teams ungeschlagen. Vorjahressieger BFC Dynamo spielte diesmal keine Rolle und wurde am Ende nur Neunter.

Die Rostocker mühten sich in ihrem ersten Gruppenspiel noch zu einem 3:3 gegen den Magdeburger SV Börde. In den darauffolgenden Spielen gegen den Ahrensburger TSV (12:0!), dem Malchower SV (9:0), den FC Anker Wismar (4:0) und gegen die zweite Vertretung des Güstrower SC (5:0) gab es dann aber durchweg klare Erfolge. Auch im Halbfinale ließ der FC Hansa gegen die erste Mannschaft des Güstrower SC nichts anbrennen und kam mit einem deutlichen 5:0 weiter. Im zweiten Halbfinale setzten sich die Polen mit einem 5:1 gegen den Magdeburger SV Börde ebenso deutlich durch. Im Endspiel entwickelte sich ein umkämpftes und von Taktik geprägtes Spiel, in dem die Gäste aus Polen mit 2:0 in Front gingen, ehe Tom Selchow auf 1:2 verkürzte. In den verbleibenden Minuten sollte es noch etwas hektischer werden. Die Rostocker kassierten zwei Hinausstellungen für Selchow und Stadelmeyer und agierten damit teilweise nur mit zwei Feldspielern. So gelang der Ausgleich leider nicht mehr.

„Natürlich hätten wir hier gerne gewonnen. Im Finale haben wir uns aber durch Ungenauigkeiten und Undiszipliniertheiten selbst geschlagen. Wir wollten in diesem Turnier vor allem den Jungs eine Chance geben, die in der Hinrunde mit Einsatzzeiten etwas zu kurz kamen. Im Großen und Ganzen kann man schon zufrieden sein.“, so Co-Trainer Kuring.

Insgesamt fielen bei diesem Turnier vor etwa 200 Zuschauern in der Güstrower Sport- und Kongresshalle 235 Treffer. Als treffsicherster Spieler erwies sich dabei mit 10 Toren Björn Schlottke vom FC Hansa. Das erste offizielle Training für den gesamten Kader ging am Mittwoch über die Bühne. Am Sonntag steht um 11 Uhr der erste Freilufttest bei den A-Junioren von Eintracht Schwerin an.

2. Bowling-Center-Cup 2012

Rostock: Jonas Hoffmann – Magnus Sabas, Erik Weilandt, Lucas Dimter, Jeremy-Jordan Stadelmeyer – Tom Selchow, Björn Schlottke, Paul Puskeiler, Andre Rokita-

Vorrunde: FC Hansa Rostock – Magdeburger SV Börde 3:3, – Ahrensburger TSV 12:0, – Malchower SV 90 9:0, – FC Anker Wismar 4:0, – Güstrower SC II 5:0.

Halbfinale: Pogon Szczecin – Magdeburger SV Börde 5:1. FC Hansa Rostock – Güstrower SC I 5:0.

Spiel um Platz 3: Güstrower SC I – Magdeburger SV Börde 3:5

Finale: Pogon Szczecin – FC Hansa Rostock 2:1.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar