Testspiel statt Skilanglauf

In ihrem ersten Testspiel auf die Rückrunde in der NOFV-Oberliga Nord unterlag die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock beim Chemnitzer FC mit 1:3 (0:2). Im Rahmen des Wintertrainingslagers in Oberwiesenthal spielten die Rostocker im Hauptstadion des Chemnitzer Sportforums gegen den Drittligisten und verkauften sich dabei sehr ordentlich.

In ihrem ersten Testspiel auf die Rückrunde in der NOFV-Oberliga Nord unterlag die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock beim Chemnitzer FC mit 1:3 (0:2). Im Rahmen des Wintertrainingslagers in Oberwiesenthal spielten die Rostocker im Hauptstadion des Chemnitzer Sportforums gegen den Drittligisten und verkauften sich dabei sehr ordentlich.

Vor 250 Zuschauern war es der CFCler Ronny Garbuschewski der in der 28. und 31. Spielminute mit einem Doppelschlag zum 2:0 (aus abseitsverdächtiger Position) die Himmelblauen in Führung bringen konnte. Nach der Pause konnte dann Max Kremer nach 63 Spielminuten auf 1:2 verkürzen, ehe Benjamin Förster nach 68 Spielminuten der 1:3-Endstand gelang. In der ersten Hälfte spielten die Rostocker noch zu ängstlich und zeigten zu viel Respekt vor dem Drittligisten. Da geriet man ein ums andere mal bei besten Platzverhältnissen durch den CFC in Bedrängnis. Daher ging die Führung der Gastgeber auch voll in Ordnung. Für die zweite Hälfte hatte sich das Team von Axel Rietentiet dann aber jede Menge vorgenommen und setzte dies auch gut um. Hier konnte man fortan Gleichwertigkeit erzielen. Insofern auch der vollkommen verdiente Anschlusstreffer. Danach wollte der FC Hansa II mehr und lief prompt fünf Minuten später in einen Konter zum 1:3. Patrick Kühn hatte danach im Alleingang noch die große Chance auf den erneuten Anschlusstreffer, sein Schuss strich aber knapp am links unten am Tor der Platzherren vorbei

Trainer Axer Rietentiet: „Insgesamt für den Stand der Vorbereitung und in Anbetracht der Tatsache, dass wir hier noch nicht einmal den Ball gesehen haben und vor allem Skilanglauf und Konditionseinheiten gemacht haben, war das eine gute Leistung der Mannschaft. In der ersten Hälfte waren wir zu defensiv und passiv, die zweite Hälfte war dann aber richtig gut und da konnten wir auf Augenhöhe agieren. Insgesamt geht der 3:1-Sieg für den CFC in Ordnung, aber wir befinden uns auch auf einem guten Weg.“

Am Donnerstag geht es für den FC Hansa II wieder zurück Richtung Heimat. Axel Rietentiet lobte auch noch einmal die tollen Bedingungen im Hotel, die dieses fast schon traditionelle Wintertrainingslager einmal mehr zu einer gelungenen und runde Sache gemacht haben. Verletzt musste Keeper Paul Ladwig (Blase vom Skilanglauf) passen, bei A-Junioren-Spieler Sargis Adamyan machte Fieber einen Einsatz unmöglich. Das nächste Testspiel bestreitet die zweite Mannschaft des FCH am 18. Januar beim Verbandsligisten FC Schönberg 95. Es folgen weitere Testspiele gegen Germania Halberstadt, Güstrower SC, ZFC Meuselwitz und TuS Hees.

Testspiel in Chemnitz
Chemnitzer FC – FC Hansa Rostock 3:1 (2:0)

Rostock: Sadler – Bremer (46. Wenger), Grupe, Grundmann, Wahl (46. Pett) – Kremer, Rausch, Gladrow, Lange – Klak (46. Kühn), Kunstmann.

Tore: 1:0 Ronny Grabuschewski (28.), 2:0 Ronny Grabuschewski (31.), 2:1 Max Kremer (63.), 3:1 Benjamin Förster (68.).

Zuschauer: 250 im Chemnitzer Sportforum.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar