Hansa-Amateure Dritter beim 33. Wismarer Hallenturnier

Über 400 Rostocker Fans unterstützen am Freitagabend die Amateure des FC Hansa Rostock und sorgte somit für eine tolle Atmosphäre beim 33. Wismarer Hallenturnier.

Über 400 Rostocker Fans unterstützen am Freitagabend die Amateure des FC Hansa Rostock und sorgte somit für eine tolle Atmosphäre beim traditionsreichen Wismarer Hallenturnier. Die 33. Auflage sicherte sich am Ende Oberligist FSV 63 Luckenwalde durch einen 2:0 im Finale gegen Lokalmatador PSV Wismar. Im Spiel um Platz drei konnte sich Vorjahressieger FC Hansa II durch einen 4:3-Erfolg gegen den Verbandsligisten SV Waren 09 durchsetzen. Die Rostocker Treffer in dieser Partie markierten Hannes Grundmann (2), Max Krämer und Patrick Kühn. Im Halbfinale scheiterte das A-Team mit 1:3 am Turniersieger Luckenwalde (Tor: Hannes Grundmann). Im zweiten Halbfinale bezwang der PSV Wismar den SV Waren 09 knapp mit 2:1.

In der Vorrunde erwischte der FC Hansa II keinen guten Start. Im ersten Turnierspiel unterlag man dem SV Waren 09 mit 1:2. Beim zweiten Auftritt steigerte man sich deutlich und konnte Eintracht Schwerin mit 6:2 bezwingen. Im letzten Vorrundenspiel gab es noch einmal Tor satt – ein 7:0 gelang gegen den SV Pampow.

Für den FC Hansa II steht nun die harte Vorbereitung auf die Oberliga-Rückrunde an. Noch am Sonntag ging es für die Rietentiet-Elf ins Wintertrainingslager nach Oberwiesenthal, wo das auch ein Testspiel gegen den Chemnitzer FC auf dem Programm steht.

33. Wismarer Hallenfußballturnier 2011

Vorrundenspiele, Gruppe A: FC Hansa Rostock II – SV Waren 09 1:2, FC Eintracht Schwerin – MSV Pampow 0:3, FC Hansa Rostock II – FC Eintracht Schwerin 6:2, SV Waren 09 – MSV Pampow 3:1, FC Eintracht Schwerin – SV Waren 09 0:0, M SV Pampow – FC Hansa Rostock II 0:7.

Endstand, Gruppe A: 1. SV Waren 09 (5:2 Tore, 7 Punkte), 2. FC Hansa Rostock II (14:4, 6), 3. MSV Pampow (4:10, 3), 4. FC Eintracht Schwerin (2:9, 1).

Vorrundenspiele, Gruppe B: FC Anker Wismar – Mecklenburger SV 2:1, PSV Wismar – FSV Luckenwalde 2:3, FC Anker Wismar – PSV Wismar 0:1, Polizei SV Wismar – Mecklenburger SV 4:0, FC Anker Wismar– FSV Luckenwalde 3:2.

Endstand, Gruppe B: 1. FSV 63 Luckenwalde (10:5 Tore, 6 Punkte), 2. PSV Wismar (7:3, 6), 3. FC Anker Wismar (5:4, 6), 4. Mecklenburger SV (1:11, 0).

HALBFINALE

SV Waren 09 – PSV Wismar 1:2.
FC Hansa Rostock II – FSV 63 Luckenwalde 1:3.

PLATZIERUNGSSPIELE

Spiel um Platz sieben: FC Eintracht Schwerin – Mecklenburger SV 3:1.
Spiel um Platz 5: MSV Pampow – FC Anker Wismar 2:9.
Spiel um Platz 3: SV Waren 09 – FC Hansa Rostock 3:4.
Finale: PSV Wismar – FSV 63 Luckenwalde 0:2.

Teams und Akteure

Luckenwalde: Carsten Busch – Aaron Bogdan(1 Tore), Daniel Becker (6), Benjamin Dowall (5), Marcus Goede (1), Henry Haufe (1), Marcel Hadel, Maximilian Schmidt (1). Trainer: Ingo Nachtrigall.

PSV Wismar: Marcel Lewerenz, Mathias Kittler – Stefan Pierstorf, Hannes Behning (2), Marco Rohloff, Maik Kerinn (1), Johannes Niemann (2), Erik Greve (2), Hannes Wandt, Jan Pittelkow (2),Trainer: Eckard Jesko, Dieter Müller.

Rostock: Maik Sadler, Paul Ladwig – Hannes Grundmann (5), Tommy Gruppe, Martin Pett (3), Max Kremer (4), Maximilian Rausch (2), Patrick Kühn (1), Davis Klak (2), Sargis Adamyan (2), Marcel Kunstmann, Lennart Bremer. Trainer: Axel Rietentiet.

Waren: Daniel Schultze – Ronny Buchholz (1), Tony Lübke, Chris Pfeiffer (2), Danny Koop (3), Tobias Täge (1), Björn Henning, Patrick Balju (2). Trainer: Holger Huhs.

FC Anker Wismar: Kevin Suppa, Nils Kanter – Dennis Martens, Fabian Bröcker (11), Erik Schameitke, Philipp Ostrowitzki, Mathias Schnöckel, David Rosinski (1), Sebastian Schiewe (1), Michael Borchert. Trainer: Timo Lange/ Dirk Taflo.

Pampow: Marcus Westphal, Frank Jahnke – Axel Fieber, Heiko Hecht, Philipp Pönisch (1), Peter Waack (1), Fabian Brickwedde (1), Enrico Grewe, Tino Wittkowski (3).

Schwerin: Ronny Losereit – Vico Mandlhate, Christian Möller (1), Alexander Dahl (1), Michael Hein (vorher PSV Wismar), Steven Flemming (1), Mario Becker (2), Andre Hildebrandt, Eric Sabas, Kevin Looks. Trainer: Ronny Stamer/ Andre Haase.

Mecklenburger SV: Michael Pieth – Fabian Rohde, Christian Galich, Thorsten Plath, Christian Mausolf, Rene Kapschefsky (1), Florian Rohde (1), Andy Protosowitzki. Trainer: Christian Nickchen.

Schiedsrichter: Christoph Frank (PSV Wismar), Dennis Heidemann, Mathias Tietze (beide FC Anker Wismar).

Zuschauer 1.100 in der Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße.

Auszeichnungen

Bester Torschütze: Fabian Bröcker (FC Anker Wismar, 11 Tore).

Bester Torwart: Daniel Schultze (SV Waren 09).

Bester Spieler: Daniel Becker (FSV Luckenwalde).

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar