Heimsieg gegen FV Motor Eberswalde

Die Amateure des FC Hansa Rostock können doch noch gewinnen. Im Spiel gegen die abstiegsbedrohten Kicker von FV Motor Eberswalde gelang ein verdienter 2:0 (0:0)-Heimerfolg. Dies war nach etlichen Spielabsagen und zwei Niederlagen gegen den Berliner AK (1:3) und bei Tennis Borussia Berlin (1:3) der erste Erfolg in der Oberliga-Rückrunde.

Die Amateure des FC Hansa Rostock können doch noch gewinnen. Im Spiel gegen die abstiegsbedrohten Kicker von FV Motor Eberswalde gelang ein verdienter 2:0 (0:0)-Heimerfolg. Dies war nach etlichen Spielabsagen und zwei Niederlagen gegen den Berliner AK (1:3) und bei Tennis Borussia Berlin (1:3) der erste Erfolg in der Oberliga-Rückrunde.

Gespielt wurde diesmal im Rostocker Volksstadion, das zuvor von den Schneemassen geräumt wurde. In den ersten Minuten der ersten Hälfte tat sich auf beiden Seiten kaum etwas, Torraumszenen blieben auf beiden Seiten absolute Mangelware. Die letzten Minuten vor der Pause wurde der Gastgeber zwar überlegener und hatte mehr Feldvorteile, doch echte Chancen konnten sich die Mannen von Trainer Thomas Finck nicht erspielen.

In der zweiten Hälfte begannen die Rostocker dann mit spürbar neuen Elan. Schwandt mit einem Versuch (47.) und Patrick Jahn mit einem Kopfball nach Freistoß von Zafer Yelen (50.) setzten erste Achtungszeichen. Die bis dato beste Chance des Spiels hatten allerdings nach 69 Minuten die Gäste aus Eberwalde. Ates scheiterte allerdings im Alleingang am toll reagierenden Hansa Keeper Marcus Rickert.

Die Platzherren spielten aber unbeeindruckt weiter, hatten aber noch kein Glück – Schwandt setzte einen Freistoß an die Latte (77.). Dann aber die erlösende 79. Minute, nach einem Freistoß von Zafer Yelen war Abwehrstratege Patrick Jahn per Kopf zur Stelle und setzte die Kugel zum erlösenden 1:0 in die Maschen. Hansa wirkte nun befreit und erspielte sich weitere Chancen, konnte zunächst aber nicht nach waschen. Der starke Andreas Brück zielte sieben Minuten vor Schluss nicht genau genug (83.).

Als die Gäste am Ende alles versuchten und auch ihr Keeper Olaf Pospieszny aufrückte, nutzte Stürmer Clemens Lange die Gunst der Stunde und versenkte die Kugel aus etwa 35 Metern im verlassenen Kasten der Gäste zum alles entscheidenden 2:0 (90.).

Trainerstimme Thomas Finck

Ich bin sehr froh, dass wir heute gewonnen haben. Die Jungs haben sich sehr gefreut endlich mal wieder auf einem Rasenplatz spielen zu dürfen und waren alle heiß auf dieses Spiel. In der ersten Halbzeit haben wir kaum etwas an Chancen zugelassen, in der zweiten Hälfte hat Eberswalde dann aber die Zurückhaltung etwas abgelegt. Wenn wir Pech haben, gehen die Eberswalder durch ihre beste Chance durch Ates sogar in Führung. Doch die Mannschaft hat toll gekämpft und sich diesen Erfolg verdient. Trotzdem war es absolut verdient, das wir dieses Spiel gewonnen haben.

Oberliga Nordost 2005/06, 23. Spieltag
FC Hansa Rostock II – FV Motor Eberswalde 2:0 (0:0)

Rostock: Rickert – Jonelat, Grundmann (67. N. Lange), Jahn, Pett – Koch, Brück, Dojahn (61. Maaßen), Schwandt – C. Lange, Yelen (87. Mauersberger).

Tore: 1:0 Jahn (79.), 2:0 Clemens Lange (90.)

Schiedsrichter: Daniel Malter (Berlin).

Gelbe Karten: keine – Ates, Schlegel, Musick.

Zuschauer: 100 im Rostocker Volksstadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar