Hilmar Weilandt

Das Rostocker Urgestein Hilmar Weilandt spielte von 1980 bis 2002 ausschließlich für den FC Hansa und machte somit alle Höhen und Tiefen mit. Der gebürtige Stralsunder wurde zudem von DDR-Trainer Eduard Geyer gegen Frankreich (0:3) und gegen Kuwait (2:1) zweimal in die DDR-Auswahl berufen. Für viele Experten war er sogar einer der intelligentesten und technisch versiertesten Kicker, die je im weiß-blauen Trikot mit der Kogge gespielt haben. Gutes Auge, perfekt am Ball. Ein Vorzeige-Profi schlechthin. Ein Abwehr- und Mittelfeld-Spieler, der auf Grund seiner Klasse auf Fouls oft verzichten konnte. Dessen Pässe aber oft ebenso eine Augenweide waren.

Zusammen mit seiner Frau Doreen führt(e) Hilmar die Damen-Boutique Mode-Weilandt im Rostocker Warnow-Park. Seine Sohn Tom Weilandt spielte für Hansa und später bei Greuther Fürth, dem VfL Bochum und Holstein Kiel.

Daten zur Person

Name:Hilmar Weilandt
Geburtsdatum:29.09.1966 (55 Jahre)
Geburtsort:Stralsund
Nationalität:Deutschland
Größe:177 cm
Position:Mittelfeld
Rückennummer:8
Vereinsmitglied:Von 1980 bis 2002
Erstes Spiel:20.08.1986
Letztes Spiel:04.05.2002
Stationen:KKW Greifswald, FC Hansa Rostock

Beiträge zu Hilmar Weilandt