Stahl Brandenburg mit 5:0 bezwungen

Im dritten Testspiel auf die Oberliga-Rückrunde kam der FCH II zum zweiten Erfolg. Nach einem torlosen Unentschieden gegen den SV Waren 09 und einem deutlichen 13:1 gegen den Landesligisten TSV Bützow wurde nun der Brandenburger Landesligist FC Stahl Brandenburg mit 5:0 (1:0) bezwungen.

Im dritten Testspiel auf die Oberliga-Rückrunde kam der FCH II zum zweiten Erfolg. Nach einem torlosen Unentschieden gegen den SV Waren 09 und einem deutlichen 13:1 gegen den Landesligisten TSV Bützow wurde nun der Brandenburger Landesligist FC Stahl Brandenburg mit 5:0 (1:0) bezwungen.

Die Brandenburger, die sich einst in glorreichen DDR-Oberligazeiten mit der „Ersten“ des FC Hansa duellierten, sind bis in die Landesliga abgerutscht und versuchen dort nun einen Neuanfang und befanden sich derzeit gerade zu einem Trainingslager an der Ostseeküste. Bei sehr schwierigen Platzbedingungen mit Schneematsch und jeder Menge Neuschnee entwickelte sich erst in der zweiten Hälfte auf dem Kunstrasenplatz vor der Geschäftsstelle des FCH eine interessante und kurzweilige Partie. In der ersten Halbzeit war dagegen vieles dem Zufall überlassen, beide Teams kamen mit den rutschigen Bedingungen nicht zurecht.

Einzig Hansa-Stürmer Alexander Fogel gelang drei Minuten vor der Pause ein Treffer. In der zweiten Hälfte steigerte sich der Rostocker Oberligist dann gegen Stahl und erhöhte durch Tore von Felix Freitag (55.), Martin Pett (61./Foulstrafstoß), Tom Mauersberger (70.) und dem Probetrainierer Waldemar Jurez (82.).

„Es waren wirklich sehr schwierige Bedingungen. In der ersten Halbzeit wollte nur wenig gelingen, dann lief es in der zweiten Halbzeit aber besser. Mit der zweiten Halbzeit bin ich auf jeden Fall zufrieden“, so Hansa-Trainer Thomas Finck.

Mit Waldemar Jurez vom VfL Wolfsburg II und Ilkan Senkaya vom Ligakonkurrenten Lichterfelder FC waren gleich zwei Probetrainierer beim FCH II dabei. Beide absolvierten einige Trainingseinheiten und das Testspiel gegen die Brandenburger. Über eine eventuelle Verpflichtung wird noch entschieden. „Wir haben immer ein paar junge Spieler im Blick. Beide haben einen sehr ordentlichen Eindruck hinterlassen. Mal sehen, was so die Tage passiert“, so Trainer Thomas Finck.

Der nächste Test steigt am kommenden Dienstag beim Regionalligisten Holstein Kiel. „Ein Spiel auf das sich meine Jungs schon sehr freuen.“, so der junge Coach, der mit Danny Beier (Knie), Hannes Grundmann (Leiste), Robert Franke (Trainingsrückstand nach langer Verletzung) und Guido Kocer (Knie) noch einige derzeit leicht angeschlagene Spieler hat.

Testspiel in Rostock
FC Hansa Rostock II . FC Stahl Brandenburg 5:0 (1:0)

Rostock: Werk – N. Lange (46. Kessler), Freitag, Grundmann (46. Mauersberger) – Müller, Pett, Albert, Dojahn (46. R.Lange), Senkaya – Fogel (46. Pieper), Jurez.

Tore: 1:0 Fogel (42.), 2:0 Freitag (55.), 3:0 Pett (61./Foulstrafstoß nach Foul an Jurez), 4:0 Mauersberger (70.), 5:0 Jurez (82.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar