Unruhe beim FC Hansa Rostock wird immer größer

Die Unruhe beim FC Hansa Rostock wird immer größer. Nach der letzten Mitgliederversammlung am 25. November diesen Jahres, werden die Stimmen um einen Amtsabtritt des Vorstandvorsitzenden Bernd Hofmann immer lauter.

Die Unruhe beim FC Hansa Rostock wird immer größer. Nach der letzten Mitgliederversammlung am 25. November diesen Jahres, werden die Stimmen um einen Amtsabtritt des Vorstandvorsitzenden Bernd Hofmann immer lauter. Bereits vor der Saison wurde Hofmanns Posten häufig in Frage gestellt. Er schloss die Südtribüne, was viele Fans verärgerte oder teilweise erfreute. Doch nun scheint dies alles ein Ende gefunden haben. Am Freitag soll Hofmann in der Geschäftsstelle des FC Hansa Rostock angerufen haben, und um die Auflösung seines bis zum Juni 2014 datierten Vertrages gebeten haben. Als Grund gab der 42-Jährige das zerrüttete Verhältnis zu Mitgliedern des Aufsichtsrats und den Fans an.

Auch Sigrid Keler, ehrenamtliches Mitglied im Vorstand des FC Hansa, gab ihren Rücktritt bekannt. Die ehemalige Finanzministerin von Mecklenburg Vorpommern, die zuständig für die Finanzen beim FC Hansa ist, erklärte am Telefon gegenüber der Ostsee Zeitung, dass sie zurücktreten werde. Nach der, aus ihrer Sicht, misslungenen Mitgliederversammlung, meinte sie: „Ich trete auch zurück. Das stand bei mir nach der jüngsten Mitgliederversammlung des Klubs fest. Ich bedaure diese Entwicklung und mache mir große Sorgen um Hansa.“.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Schreibe einen Kommentar