Andrist-Treffer gegen Mainz reicht nicht zum Sieg

Der FC Hansa Rostock kam im Heimspiel gegen die zweite Vertretung des 1. FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und verpasst somit den Sprung auf einen Aufstiegsplatz. Die jungen Gäste aus Mainz konnten so den ersten Punkt in der Fremde für die Mission Klassenerhalt mitnehmen.

Der FC Hansa Rostock kam im Heimspiel gegen die zweite Vertretung des 1. FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und verpasst somit den Sprung auf einen Aufstiegsplatz. Die jungen Gäste aus Mainz konnten so den ersten Punkt in der Fremde für die Mission Klassenerhalt mitnehmen.

Der heutige 13. Spieltag begann gut für die Hausherren, denn der FCH dominierte vom Anpfiff an das Spielgeschehen. Gegen sehr tief stehende U23-Spieler des 1. FSV Mainz 05 musste die Brand-Elf über viel Ballbesitz versuchen für Torgefahr zu sorgen. In der 17. Spielminute konnte sich Stephan Andrist pfeilschnell auf der rechten Seite durchsetzen und versenkte den Ball aus spitzen Winkel souverän. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient und bescherte den FCH den dritten Platz in der Blitztabelle. Die Amateure aus Mainz bekamen nach wie vor kein Zugriff aufs Spiel und konnten nur über Distanzschüssen für Gefahr sorgen. Wie in der 40. Minute, da fasste sich FSV-Mittelfeldtalent Steinmann aus gut 25 Metern ein Herz und versenkte den Ball Ausgleich. Mit diesem Resultat ging es auch in die Kabine.

Der zweite Durchgang begann so wie der erste endete. Klare Spieldominanz der Rostocker, dennoch ohne große Torgefahr. Die Mainzer ließen in der letzten halben Stunde bis auf eine Chance nichts mehr auf das eigene Tor zu und versuchten über Konter die Führung zu erzielen. Die einzige Chance war auch eine hochkarätige! Nach einem super Freistoß von dem gerade eingewechselten Garbuschewski stieg Henn im Strafraum am höchsten und verfehlte den Kopfball nur knapp. Bis auf diese Möglichkeit passierte im Ostseestadion nicht mehr viel, doch die rund 11.000 Zuschauer zeigten sich nach dem Abpfiff teils zufrieden.

Jetzt liegt der Fokus auf dem kommenden Auswärtsspiel in Magdeburg, wo der FC Hansa seine Aauswärtsstärke ausleben will, um im Aufstiegskampf weiter mitmischen zu können.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar