Deftige Niederlage in Bielefeld

Nach dem erfolglosen Pokalauftritt am Dienstag bei der SpVgg Unterhaching folgte nun die zweite Pleite innerhalb einer Woche. Die Hanseaten verloren am Samstag ihr Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld doch deutlich und ohne jegliche Chancen mit 3:0.

Nach dem erfolglosen Pokalauftritt am Dienstag bei der SpVgg Unterhaching folgte nun die zweite Pleite innerhalb einer Woche. Die Hanseaten verloren am Samstag ihr Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld doch deutlich und ohne jegliche Chancen mit 3:0.

Zudem musste Abwehrchef Andreas Jakobsson nach zwei Gelben Karten innerhalb von drei Minuten das Spiel nach einer Stunde vorzeitig verlassen, was ein endgültiges Aufbäumen der Gäste beim Stand von 0:2 maßgeblich verhinderte. Bei den Rosockern war über die gesamte Spielzeit keine Durchschlagskraft und nichts Gefährliches zu sehen.

Derzeit steht die Hansa-Kogge mit 19 Punkten, punktgleich mit Borussia Mönchengladbach, auf dem 14. Tabellenplatz, mit vier Punkten Abstand zu einem Abstiegsplatz.

1. Bundesliga 2002/03, 16. Spieltag
DSC Arminia Bielefeld – FC Hansa Rostock 3:0 (1:0)

Rostock: Schober – Wimmer, Jakobsson, Kovar, Maul – Aduobe – Lantz, Hirsch (46. Meggle) – Wibran – Arvidsson, Prica (64. Möhrle).

Tore: 1:0 Wichniarek (45.), 2:0 Wichniarek (55.), 3:0 Reinhardt (81.).

Schiedsrichter: Wolfgang Stark (Ergolding).

Zuschauer: 19 109 auf der Bielefelder Alm.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar