Durchschlagskraft und Effektivität fehlte in Torgelow

Im Nachholspiel des 17. Spieltages der NOFV-Oberliga Staffel Nordost kam die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock beim Torgelower SV Greif nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Da jedoch auch Tennis Borussia Berlin im Nachholspiel nicht über ein torloses Remis gegen den Ludwigsfelder FC hinaus kam, bleibt der FCH II auf dem zweiten Tabellenplatz.

Im Nachholspiel des 17. Spieltages der NOFV-Oberliga Staffel Nordost kam die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock beim Torgelower SV Greif nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Da jedoch auch Tennis Borussia Berlin – derzeit ärgste Kontrahent im Kampf um den zweiten Tabellenplatz – im Nachholspiel nicht über ein torloses Remis gegen den Ludwigsfelder FC hinaus kam, bleibt der FCH II mit 43 Punkten vor TeBe (42 Punkte) auf dem zweiten Tabellenplatz.

Der Mannschaft von Trainer Thomas Finck war dabei von Beginn an deutlich anzumerken, das man die Landespokal-Niederlage gegen den Verbandsligisten FSV Bentwisch (0:1) vom Ostersonnabend mit einer guten Leistung vergessenen machen wollte, allein mit einem Punktdreier wollte es an diesem Tag nicht klappen.

In der ersten Halbzeit dominierte der FCH II beim Tabellensechsten Torgelower SV Greif (29 Punkte). Bereits nach zwei Spielminuten hatte Sebastian Müller die große Chance zur Rostocker Führung, vergab jedoch. Wenig später hatte Stürmer Hannes Grundmann ebenfalls eine sehr gute Chance, auch ihm blieb der Torerfolg aber verwehrt. So blieb es zur Pause beim 0:0-Unentschieden, Hansa II hätte zu diesem Zeitpunkt mit dem einen oder anderen Treffer führen müssen.

In der zweiten Hälfte mussten die Finck Schützlinge ihrem hohem Tempo der ersten Halbzeit und wohl auch dem Pokalspiel zwei Tage zuvor etwas Tribut zollen. Die Torgelower konnten das Geschehen nun etwas ausgeglichener gestalten. Trotzdem hatten die Gäste durch Hannes Grundmann (80.) und noch einmal durch Felix Dojahn (84./Schuss) gute Gelegenheiten, doch noch den Sieg in Torgelow davonzutragen.

„Insgesamt war es sicherlich eine ordentliche Leistung. Besonders in der ersten Halbzeit hatten wir deutlich mehr vom Spiel und gute Chancen, leider fehlte es da an Durchschlagskraft und Effektivität. In der Defensive standen wir heute sehr sicher und gut. Der Stachel des Landespokalaus sitzt natürlich noch tief. Es ging heute darum Charakter zu zeigen, das hat die Mannschaft auch durchaus gemacht. Trotzdem sind natürlich noch alle enttäuscht. Mit der Art und Weise wie wir uns in Bentwisch präsentiert haben, das geht nicht und ist noch lange nicht abgeharkt“, so Trainer Thomas Finck.

Am kommenden Sonnabend (Beginn 14 Uhr) geht es für den FCH II im Heimsspiel gegen den DDR-Rekordmeister BFC Dynamo weiter.

Oberliga Nordost 2006/07, 17. Spieltag
Torgelower SV Greif – FC Hansa Rostock II 0:0

Torgelow: Markiewicz – Jager – Scheinhardt, Lipp – Koziel, Trzaska – Mahnke (46. Kotula), Sikorski, Allert (59. Latzkow) – Rodrigues (84. Oefele), Pankau.

Rostock: Hahnel – Kessler, Freitag, Pohl, Dojahn – Wagefeld, Pett (80. Mauersberger), Fogel (62. Albert), S. Müller – Franke (62. Jurez), Grundmann.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Marcel Bartsch (Marnitz).

Zuschauer: 1054 im Torgelower Spartakusstadion.

Gelbe Karten: Keine – Pett, Dojahn, Grundmann.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar