Durchwachsene Bilanz der Hansa-Torhüter

Von derzeit drei Torhütern des FC Hansa Rostock ist Kevin Müller die unumstrittene Nummer 1. Mit 24 Gegentoren in 18 Spielen ist Müller der neuntbeste Torhüter der 3. Liga. Dabei schaffte er fünfmal zur Null zu spielen.

Von derzeit drei Torhütern des FC Hansa Rostock ist Kevin Müller die unumstrittene Nummer 1. Mit 24 Gegentoren in 18 Spielen ist Müller der neuntbeste Torhüter der 3. Liga. Dabei schaffte er fünfmal zur Null zu spielen. Im Durchschnitt fing Kevin Müller alle 68 Minuten ein Gegentor.

Doch vor der Saison war noch unklar ob Müller überhaupt weiter beim FC Hansa spielen solle. Denn der Vertrag des gebürtigen Rostockers lief zum Saisonende 2012 aus. Der ehemalige Sport-Direktor Stefan „Paule“ Beinlich schaffte es aber den U20-Nationalspieler um ein weiteres Jahr an den FC Hansa Rostock binden. Für Müller war es eine „Ehrensache“ weiter für den FCH spielen zu dürfen.

Besonders in Erinnerung blieb aber die Auswärtspartie in der diesjährigen Drittliga-Saison, als man in Münster gastierte. Dort bekam Kevin Müller gleich fünf (!) Tore ins eigene Netz (höchste Niederlage der Saison). Zunächst konnte man durch Tore von Plat und Jordanov eine 2:0-Führung herausspielen, doch dann verlor man die Kontrolle über das Spiel und bekam fünf Gegentore ins Tor von Kevin Müller. Er selbst sah in der 52. Spielminute wegen eines Foulspiels die gelbe Karte.

Auch Jörg Hahnel durfte sich in zwei Spielen beweisen. Am achten Spieltag der laufenden Saison bekam er die Chance unter dem jetzigen Trainer Marc Fascher sich im Spiel gegen den VfL Osnabrück zu zeigen, Müller war zu diesem Zeitpunkt am Fuß verletzt und fiel aus. Doch wirklich zu nutzen wusste Hahnel die Chance nicht, denn mit drei Toren fertigte der VfL Osnabrück den FC Hansa Rostock an diesem Tag ab. Als am nächsten Spieltag gegen Arminia Bielefeld Johannes „Pommes“ Brinkies im Tor stand, sollte es nicht lange dauern ehe Hahnel wieder ins Spiel kommen würde. In der 72 Minute verletzte sich Brinkies am Oberschenkel und musst zwangsweise ausgewechselt werden, es kam Jörg Hahnel ins Spiel. Mit spektakulären Paraden sicherte Hahnel dem FC Hansa an diesem Tag ein 1:0 bei Aufstiegsfavorit Arminia Bielefeld.

Fazit

Bei jedem der drei Torhüter gibt es noch Potenzial nach oben, Kevin Müller wird sich wahrscheinlich erneut durchsetzten und auch in der Rückrunde die Nummer eins im Tor beim FC Hansa Rostock bleiben.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Schreibe einen Kommentar