Emil Rilke trifft volley zur Entscheidung

Wegen des andauernden Winterwetters musste das Oberliga-Heimspiel des FC Hansa Rostock II gegen Union Fürstenwalde abgesagt werden. Kurzfristig konnte Trainer Axel Rietentiet ein Testspiel auf dem heimischen Kunstrasen vor der Geschäftsstelle einen hochkarätigen Testspielgegner organisieren.

Wegen des andauernden Winterwetters musste das Oberliga-Heimspiel des FC Hansa Rostock II gegen Union Fürstenwalde abgesagt werden. Kurzfristig konnte Trainer Axel Rietentiet ein Testspiel auf dem heimischen Kunstrasen vor der Geschäftsstelle einen hochkarätigen Testspielgegner organisieren. Der SV Eichede spielt in der Schleswig-Holstein-Liga und ist dort Tabellenzweiter und hat bereits die Unterlagen für einen möglichen Regionalliga-Aufstieg eingereicht. Die Hansa-Reserve zeigte ein ansprechende Leistung und kam am Ende zu einem hoch verdienten 2:0 (0:0). „Das war ein sehr ordentliches Testspiel von uns gegen einen guten Gegner. Einziges Manko war die schlechte Chancenverwertung vor allem in der ersten Hälfte.“, so das Fazit des Hansa-Trainers.

Bereits in der ersten Hälfte waren die Gastgeber die klar bestimmende Mannschaft und ließen einige gute Chancen aus. Zweimal Selcuk Tidim, einmal Nils Quaschner, Maximilian Rausch mit zwei Kopfballchancen und Andreas Pfingstner hatten die besten Chancen. Doch mit einem Treffer wollte es nicht klappen. In der zweiten Halbzeit brauchten die Hanseaten zunächst etwas, um wieder ins Spiel zu finden. Danach war das Team von Axel Rietentiet aber weiter das dominierende Team und belohnte sich endlich auch selbst. Nach Vorlage von Rene Lange behielt Hannes Uecker im Alleingang die Nerven und traf zum 1:0 (64.). Eine Viertelstunde vor Ende fiel die Entscheidung. Nach einem schönen Angriffszug über Lange und Rausch traf Emil Rilke per herrlichen Volleyschuss zum 2:0 (75.). Defensiv standen die Rostocker über 90 Minuten sehr sicher, nur einmal musste Jörg Hahnel eingreifen und einen Kopfball der Gäste entschärfen.

Ein Wermutstropfen war die Verletzung von Denis Berger, der nach acht Spielminuten mit einem großen Cut ausgewechselt werden musste. Für Hansa II soll es nun offiziell mit dem Auswärtsspiel am Karfreitag beim Lichterfelder FC weitergehen. Am Mittwoch, den 3. April, ist um 18 Uhr das Nachholspiel gegen Luckenwalde angesetzt.

Testspiel in Rostock
FC Hansa Rostock II – SV Eicheide 1947 2:0 (0:0)

Rostock: Hahnel – Pett (77. Schönbrunn), Grupe (46. März), Pfingstner, Lange – Rausch (77. Borchert), Haas (46. Grundmann), Tidim (71. Anic), Rilke, Berger (8. Uecker), Quaschner.

Tore: 1:0 Hannes Uecker (64.), 2:0 Emil Rilke (75.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar