Endgültige Abstiegs-Entscheidung gegen Nürnberg vertagt

Die Entscheidung auf den direkten Klassenerhalt am vorletzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga wurde aufgrund eines torlosen Remis gegen einen Aufstiegskandidaten noch einmal vertagt. Vor ausverkauftem Haus sahen „die Zuschauer ein schönes Spiel mit tollem Kombinationsfußball auf beiden Seiten“, so Trainer Andreas Zachhuber, jedoch keine verwerteten Torchancen.

Die Entscheidung auf den direkten Klassenerhalt am vorletzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga wurde aufgrund eines torlosen Remis gegen einen Aufstiegskandidaten noch einmal vertagt. Vor ausverkauftem Haus sahen „die Zuschauer ein schönes Spiel mit tollem Kombinationsfußball auf beiden Seiten“, so Trainer Andreas Zachhuber, jedoch keine verwerteten Torchancen.

Durch die aktuell entstandene Tabellenkonstellation steht am kommenden Spieltag beim Schlusslicht ein wahrer Endspielkrimi um den Ligaverbleib bevor. Mit dem Bonus aus Rostocker Sicht, dass im Gegensatz zum Kontrahenten aus Osnabrück die Liga aus eigener Kraft gehalten werden kann. Auch mit dem Rückblick auf die rasante Nullnummer gegen den 1. FC Nürnberg sieht Zachhuber sein Team wahrlich im Vorteil: „Wenn wir so auch in Wiesbaden auftreten, bin ich zu hundert Prozent überzeugt, dass wir dort die drei Punkte holen und die Klasse halten werden.“ Viel Erfolg!

2. Bundesliga 2008/09, 33. Spieltag
FC Hansa Rostock – 1. FC Nürnberg 0:0

Rostock: Hahnel – Schöneberg, Bülow, Orestes, Oczipka – Svärd – Schindler (60. Kroos), Retov, Fillinger – Kern, Bartels (81. Lisztes).

Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne).

Gelbe Karten: Keine.

Zuschauer: 27.000 (ausverkauft).

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar