Erste Auswärtspunkte der Reserve

DiIm Landesderby bei der TSG Neustrelitz gelang dem FC Hansa Rostock II mit 1:0 (0:0) der erste Auswärtserfolg. Durch den dritten Saisonsieg erhöhten die Rostocker ihr Punktkonto auf neun Zähler und verbesserten sich auf den sechsten Tabellenplatz, die Hausherren fielen auf Rang neun zurück.

DiIm Landesderby bei der TSG Neustrelitz gelang dem FC Hansa Rostock II mit 1:0 (0:0) der erste Auswärtserfolg. Durch den dritten Saisonsieg erhöhten die Rostocker ihr Punktkonto auf neun Zähler und verbesserten sich auf den sechsten Tabellenplatz, die Hausherren fielen auf Rang neun zurück.

Es war von Beginn an ein hart umkämpftes und enges Spiel, dass sich beide Teams lieferten. Kurz nach dem Anpfiff hatten die Rostocker gleich die große Chance in Führung zu gehen – Manfred Starke scheiterte mit seinem Alleingang am Keeper (2.). In der Folgezeit spielte sich das Geschehen zum Großteil zwischen den Strafräumen ab, Chancen blieben auf beiden Seiten weitgehend Mangelware. Zudem hatten beide Teams mit dem Temperaturumschwung ihre Probleme. Die Neustrelitzer versuchten viel mit langen Bällen zu operieren. Besonders in den Minuten vor der Pause war der FCH II da das eine und andere mal im Glück. Keeper Andreas Kerner hielt in dieser Phase seinen Kasten sauber und sein Team im Spiel.

In der zweiten Hälfte präsentierte sich die Hansa-Defensive konzentrierter und ließ nur noch wenig zu. Allerdings konnte sich der FCH II nun kaum echte Chancen erspielen. Immer wieder tappten die Jungs von Axel Rietentiet auch in die Abseitsfalle. Nun einmal schnappte diese nicht zu und wurde von Patrick Kühn überlistet. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff markierte der Greifswald-Rückkehrer per Alleingang den erneut goldenen Treffer zum 1:0 (86.).

„Wir haben heute von Beginn an den Kampf gegen diese Neustrelitzer Mannschaft angenommen. Natürlich ist der Erfolg am Ende durch das späte Tor etwas glücklich, aber so etwas muss man sich auch verdienen. Beim BFC Dynamo haben wir zum Beispiel ein gutes Spiel gemacht und standen am Ende mit leeren Händen da. Diesmal sind wir die glücklichere Mannschaft. Gut gefallen hat mir heute unsere Defensive, speziell die beiden Innenverteidiger Hannes Grundmann und Felix Freitag, die da hinten jede Menge abgeräumt haben. Spielerisch haben wir natürlich noch jede Menge Luft und auch in der Vorwärtsbewegung verlieren wir teilweise die Bälle viel zu einfach.“, so Trainer Rietentiet.

Oberliga Nord 2010/11, 5. Spieltag
TSG Neustrelitz – FC Hansa Rostock II 0:1 (0:0)

Rostock: Kerner – Schumski, Freitag, Lange, Grundmann – Tsiatouchas (46. Gladrow), Starke, Rausch (53. Steinfeldt), Kremer – Albrecht (73. Kühn), Fikic.

Neustrelitz: Roggentin – Wahl, Kaveny, Ermel, Gerlach – Rehausen, Özvatan (65. Vukadin), Duggert, Brendel (63. Richter) – Rogoli, Ben-Hatira.

Tor: 0:1 Kühn (86.).

Schiedsrichter: Andy Stolz (Pritzwalk)

Gelbe Karten: Özvatan, Ermel, Rehausen, Vukadin – Grundmann.

Zuschauer: 420.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar