Hansa-Junioren schlagen Sievershäger SV im Testbetrieb

Ein weiteres wetterbedingt spielfreies Wochenende nutzten die A-Junioren des FC Hansa Rostock und die Verbandsliga-Männer des Sievershäger SV für ein Testspiel in Lambrechtshagen. Der A-Junioren-Bundesligist war über 90 Spielminuten die bessere und druckvollere Mannschaft und setzte sich am Ende deutlich und verdient mit 5:1 (2:0) durch.

Ein weiteres wetterbedingt spielfreies Wochenende nutzten die A-Junioren des FC Hansa Rostock und die Verbandsliga-Männer des Sievershäger SV für ein Testspiel in Lambrechtshagen. Der A-Junioren-Bundesligist war über 90 Spielminuten die bessere und druckvollere Mannschaft und setzte sich am Ende deutlich und verdient mit 5:1 (2:0) durch.

In der ersten Hälfte gingen die Rostocker durch Stürmer Marc-Oliver Köller mit 1:0 in Front (12.), Joshua Gebissa erhöhte auf 2:0 (23.). Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Auch die Gastgeber hatten zwei, drei gute Chancen, zu mehr als dem Ehrentreffer nach 66 Minuten reichte es aber nicht für den SSV. Kurz zuvor hatte Robert Grube das dritte Tor für den FCH erzielt (56.). Die Gäste blieben aber auch in den Schlussminuten am Drücker und konnten noch zweimal treffen. Robin Krauße (72.) und Björn Schlottke (88.) sorgten für den 5:1-Endstand.

Hansa-Trainer Roland Kroos nach dem Spiel: „Erst einmal war es gut, das wir heute noch mal spielen konnten. Wir hoffen natürlich, dass es in den kommenden Wochen endlich wieder regulär weitergeht. Insgesamt waren wir heute über die gesamte Spielzeit die überlegene Mannschaft. Der Sievershäger SV hatte zwar auch noch einige Chancen, wir aber neben unseren fünf Toren ebenso. Insofern geht auch das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung.“

Am kommenden Sonntag soll um 11 Uhr das bereits einmal abgesagte Heimspiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt nachgeholt werden.

Testspiel in Lambrechtshagen
Sievershäger SV – FC Hansa Rostock (U19) 1:5 (0:2)

Rostock: Künnemann (46. Schröder) – Studzinski (46. Lüdtke), Mielke, Pägelow (46. Nauermann), Esdorf – Richter (46. Schlottke), Flath, Krauße, Gebissa (46. Grube) -Burmeister, Christiansen.

Tore: 0:1 Marc-Oliver Köller (12.), 0:2 Joshua Gebissa (23.), 0:3 Robert Grube (56.), 1:3 (66.), 1:4 Robin Krauße (72.), 1:5 Björn Schlottke (88.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar