Hansa Rostock setzt sich in Bentwisch durch

Der FC Hansa Rostock steht standesgemäß im Endspiel des Krombacher-Landespokals Mecklenburg-Vorpommern. Im Halbfinale setzten sich der Drittligist von Trainer Marc Fascher beim Verbandsligisten FSV Bentwisch äußerst knapp mit 3:2 (1:1) durch.

Der FC Hansa Rostock steht standesgemäß im Endspiel des Krombacher-Landespokals Mecklenburg-Vorpommern. Im Halbfinale setzten sich der Drittligist von Trainer Marc Fascher beim Verbandsligisten FSV Bentwisch äußerst knapp mit 3:2 (1:1) durch. Holst (6.), Smetana (59.) und Jordanov (80.) trafen für die Gäste, Kaminski (19.) und Boy (90.+2) hielten aus FSV-Sicht lange die Spannung hoch.

Im Finale wartet am 29. Mai im Neustrelitzer Parkstadion Regionalligist TSG Neustrelitz, die sich im zweiten Halbfinale klar mit 6:0 (3:0) gegen den Greifswalder SV durchsetzten. Die TSG hat somit das Finale To Huus.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar