Hansa Rostock setzt sich in Bentwisch durch

Der FC Hansa Rostock steht standesgemäß im Endspiel des Krombacher-Landespokals Mecklenburg-Vorpommern. Im Halbfinale setzten sich der Drittligist von Trainer Marc Fascher beim Verbandsligisten FSV Bentwisch äußerst knapp mit 3:2 (1:1) durch.

Der FC Hansa Rostock steht standesgemäß im Endspiel des Krombacher-Landespokals Mecklenburg-Vorpommern. Im Halbfinale setzten sich der Drittligist von Trainer Marc Fascher beim Verbandsligisten FSV Bentwisch äußerst knapp mit 3:2 (1:1) durch. Holst (6.), Smetana (59.) und Jordanov (80.) trafen für die Gäste, Kaminski (19.) und Boy (90.+2) hielten aus FSV-Sicht lange die Spannung hoch.

Im Finale wartet am 29. Mai im Neustrelitzer Parkstadion Regionalligist TSG Neustrelitz, die sich im zweiten Halbfinale klar mit 6:0 (3:0) gegen den Greifswalder SV durchsetzten. Die TSG hat somit das Finale To Huus.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar