Hansa spielte, Hertha schoss die Tore

Oberliga-Tabellenführer Hertha BSC II konnte am Mittwochabend das verlegte Spitzenspiel gegen die Hansa-Reserve vor 241 Zuschauern im Berliner Amateurstadion mit 3:0 (2:0) für sich entscheiden. Eine effektive Chancenauswertung, im Stile einer Spitzenmannschaft, sicherte den Herthanern den zwölften Saisonsieg.

Oberliga-Tabellenführer Hertha BSC II konnte am Mittwochabend das verlegte Spitzenspiel gegen die Hansa-Reserve vor 241 Zuschauern im Berliner Amateurstadion mit 3:0 (2:0) für sich entscheiden. Eine effektive Chancenauswertung, im Stile einer Spitzenmannschaft, sicherte den Herthanern den zwölften Saisonsieg.

Die Partie jedoch begann mit zwei gefährlichen Warnschüssen von Schied (2.) und Albert (5.) und zeigte eine von Beginn an muntere und kontrollierte Anfangsphase der Hanseaten. Erst nach einer knappen halben Stunde zeigte die Hertha ihr wahres Gesicht. Mit der ersten Ecke kamen die Berliner vor den Augen der Hertha-Prominenz – Hoeneß, Favre und Preez – zur überraschenden Führung. Nur Minuten darauf legte Torschütze Covic für seinen Kollegen Agro zum 2:0 auf. Mit diesem Spielstand wurde das Spielgeschehen förmlich umgedreht: Hansa spielte – Hertha schoss die Tore.

Auch im zweiten Durchgang erspielten sich die zurückgezogenen Hauptstädter kein Übergewicht, brachten aber mit dem dritten Tor ihre ungeschlagene Serie und den letzten Heimsieg des Jahres unter Dach und Fach. Die Rostocker kämpfen nun am Samstag gegen den BFC Dynamo um den dritten Tabellenplatz.

„Das war heute für die Jungs und natürlich auch für mich sehr bitter. Die Berliner haben uns in Sachen Effektivität eine absolute Lehrstunde erteilt. Sie hatten heute vier Chancen. Das Berliner Tor schien für uns dagegen heute wirklich wie zugenagelt. Auch wenn sich das jetzt aufgrund des klaren Ergebnisses komisch anhört, das war vielleicht unsere beste Saisonleistung. Besonders wie wir in der zweiten Halbzeit gespielt haben, macht Mut und gibt Selbstvertrauen für das Heimspiel am kommenden Sonnabend gegen den BFC Dynamo.“, so Trainer Thomas Finck.

Oberliga Nordost 2007/08, 12. Spieltag
Hertha BSC II – FC Hansa Rostock II 3:0 (2:0)

Rostock: Hahnel – Binder, Freitag, Mulongoti, Dojahn – Albert (83. R. Lange), Buschke (87. Baier), Gyaki (46. Jänicke), Tüting – Menga, Schied.

Tore: 1:0 Covic (28.), 2:0 Agro (35.), 3:0 Steinwarth (71.).

Schiedsrichter: Martin Hofmann (Fahner Höhe).

Zuschauer: 241 im Berliner Amateurstadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar