Hohe Niederlage in Braunschweig

Der FC Hansa Rostock hat die achte Auswärtsniederlage in der laufenden Zweitligasaison hinnehmen müssen. Bei Eintracht Braunschweig wurde das Nachholspiel des 20. Spieltags mit 1:4 verloren. Es war zudem die fünfte Pleite auf fremden Plätzen in Folge.

Der FC Hansa Rostock hat die achte Auswärtsniederlage in der laufenden Zweitligasaison hinnehmen müssen. Bei Eintracht Braunschweig wurde das Nachholspiel des 20. Spieltags mit 1:4 verloren. Es war zudem die fünfte Pleite auf fremden Plätzen in Folge.

Schon nach 38 Minuten lagen die Rostocker durch zwei Treffer von Daniel Graf und einem Tor von Jürgen Rische mit 0:3 hinten. Kosta Rodriguez erhöhte nach 64 Minuten auf 4:0 ehe Enrico Kern kurz vor Schluss Ergebniskosmetik betrieb. In der Tabelle liegt Hansa jetzt auf Platz zehn, vom Aufstieg redet wohl niemand mehr.

Die Mannschaft enttäuschte auf der ganzen Linie und produzierte über die gesamten 90 Minuten kaum etwas Konstruktives. Schon nach acht Minuten traf Graf zum 1:0, wie bei den anderen Toren sah die Hansa-Abwehr nicht gut dabei aus. Nach dem 2:0 (18.) reagierte Hansa-Coach Frank Pagelsdorf und holte die enttäuschenden Kim Madsen und Denis Lapaczinski vom Feld (24.). Doch die ins Spiel gekommenen Martin Pohl und Tobias Rathgeb konnten auch nicht die erhofften Akzente setzen.

Hansa kassierte in der 38. Minute sogar noch das 0:3. Ausgerechnet Jürgen Rische, der zuletzt am 2. Spieltag traf, war erfolgreich. Hansa dennoch mit Möglichkeiten, doch diese bringen alle nichts. Stattdessen erhöhte Rodriguez auf 4:0. Das Tor von Enrico Kern in der 87. Minute war dann nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Viele der zahlreich angereisten Hansa-Fans sahen diesen Treffer schon nicht mehr. Sie hatten zu diesem Zeitpunkt bereits das Stadion verlassen.

2. Bundesliga 2005/06, 20. Spieltag
Eintracht Braunschweig – FC Hansa Rostock 4:1 (3:0)

Braunschweig: Stuckmann – Siegert, Jülich, Amedick (81. Hauswald), Tauer – Graf, Lieberknecht, Bick, Rodrigues (73. Fuchs) – Rische, Kuru (76. Heun).

Rostock: Schober – Brecko, Sebastian, Madsen (24. Pohl), Hartmann – Bülow – Rydlewicz, Lapaczinski (25 .Rathgeb) – Hansen – Kern, Prica (65. Schied).

Tore: 1:0 Graf (8.), 2:0 Graf (18.), 3:0 Rische (38.), 4:0 Rodrigues (64.), 4:1 Kern (87.)

Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen).

Zuschauer: 18.000 im Braunschweiger Stadion an der Hamburger Straße.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Olaf Jenjahn

Olaf Jenjahn war jahrelang Autor und berichtete bei uns aus dem Ostseestadion über die Profis des FC Hansa.

Schreibe einen Kommentar