Knapper Testspielsieg beim FC Schönberg 95

Bei unangenehmen Wetterbedingungen konnte der Tabellenführer der NOFV-Oberliga Nord FC Hansa Rostock II beim Verbandsliga-Sechsten FC Schönberg 95 einen knappen 3:2 (1:0)-Erfolg feiern. In der ersten Hälfte wirkte beim Team von Trainer Axel Rietentiet, der nach einem Skiunfall beim Wintertrainingslager in Oberwiesenthal bis auf weiteres ausfällt (Knieverletzung), Profi Kevin Pannewitz die erste Hälfte mit.

Bei unangenehmen Wetterbedingungen konnte der Tabellenführer der NOFV-Oberliga Nord FC Hansa Rostock II beim Verbandsliga-Sechsten FC Schönberg 95 einen knappen 3:2 (1:0)-Erfolg feiern. In der ersten Hälfte wirkte beim Team von Trainer Axel Rietentiet, der nach einem Skiunfall beim Wintertrainingslager in Oberwiesenthal bis auf weiteres ausfällt (Knieverletzung), Profi Kevin Pannewitz die erste Hälfte mit. Die Rostocker fanden besser ins Spiel und gingen durch René Lange frühzeitig mit 1:0 in Front (8.). Danach entwickelte sich eine gute Partie, zu der auch die Gastgeber mit einer engagierten Leistung beitrugen. Der FC Hansa II hatte in der ersten Hälfte ein leichtes Chancenplus, scheiterte jedoch mehrmals am Schönberger Schlussmann Gabor Ruhr. Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischten die Platzherren, die auch nicht unverdient durch einen Sonntagsschuss von Marco Pajonk in den Winkel des von Maik Sadler gehüteten Gehäuses ausgleichen konnten (63.). Maximilian Rausch sorgte mit einem Schuss, der sich ebenfalls in den Winkel senkte für die erneute Führung der Hansa-Reserve (78.). Erneut wussten die Gastgeber die passende Antwort und konnten durch einen gelungenen Spielzug ausgleichen (84.). Nach einem Freistoß gelang schließlich Marcel Kunstmann zwei Minuten vor Schluss per Kopfball der nicht unverdiente Siegtreffer (88.).

Nach diesem ordentlichen Testspiel geht es für die Rostocker am Sonntag um 14 Uhr mit einem weiteren Vorbereitungsspiel in Aschersleben gegen den VfB Germania Halberstadt (Regionalliga, derzeit elfter Platz) weiter.

Testspiel in Schönberg
FC Schönberg 95 – FC Hansa Rostock II 2:3 (0:1)

Rostock: Ladwig (46. Sadler) – Grupe, Wenger, Bremer (46. Wahl), R. Lange – Pannewitz (46. Pett), Kremer (46. Wulwage), Gladrow, Rausch – Klak, Kunstmann (46., Kühn, verletzte sich später, dafür kam dann wieder Marcel Kunstmann).

Tore: 0:1 René Lange (8.), 1:1 Marco Pajonk (63.), 1:2 Max Rausch (78.), 2:2 Thomas Manthey (84.), 2:3 Marcel Kunstmann (88.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar