Lichtenberg 47 entführt drei Punkte aus Rostock

Der amtierende Oberliga-Meister der Staffel Nord FC Hansa Rostock II verlor am 2. Spieltag auch sein zweites Spiel und verpatzte somit den Saisonstart vollends. Nach dem 1:2 (1:0) gegen Aufsteiger SV Lichtenberg 47 steht die Mannschaft von Trainer Axel Ritentiert mit null Punkte als Vorletzter in der aktuellen Tabelle.

Der amtierende Oberliga-Meister der Staffel Nord FC Hansa Rostock II verlor am 2. Spieltag auch sein zweites Spiel und verpatzte somit den Saisonstart vollends. Nach dem 1:2 (1:0) gegen Aufsteiger SV Lichtenberg 47 steht die Mannschaft von Trainer Axel Ritentiert mit null Punkte als Vorletzter in der aktuellen Tabelle.

Dabei hatte es für die Rostocker lange Zeit gut ausgesehen. In den ersten 25 Spielminuten der Partie hatten allerdings die Berliner mehr vom Spiel, störten erfolgreich durch frühes Pressing den Rostocker Spielaufbau. Erst nach einer halben Stunde bekam der FC Hansa II das Spiel etwas besser in den Griff. Nach 35 Spielminuten verwandelte Maximilian Rausch einen Foulstrafstoß nach Foul an Joschka Cürten zum 1:0. Kurz vor der Pause vergab dann Darko Anic die große Chance zum 2:0. Somit ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte schienen die Rostocker defensiv alles im Griff zu haben, nach vorne ging allerdings weiterhin nur sehr wenig. Zudem machte sich die verletzungsbedingte Auswechslung von Kapitän Rausch (Knöchelverletzung) nach 55 Spielminuten negativ bemerkbar. Bis in die Schlussphase hinein schien jedoch vieles auf einen knappen Sieg hinauszulaufen. Die letzten fünf Spielminuten sollten noch einmal turbulent und aus Rostocker Sicht sehr bitter werden. Zunächst gelang dem Berliner Wagener der Ausgleich (85.), dann konnte Reiniger in der Schlussminute noch einen Foulstrafstoß (nachdem Ben Zolinski viel zu ungestüm zu Werke gegangen war) zum Berliner Siegtreffer einnetzen (90.).

Ein bedienter Rostocker Trainer Axel Rietentiet: „Es wartet noch ganz viel Arbeit auf uns. Wer weiß, wie das Spiel läuft, wenn Darko Anic kurz vor der Pause das 2:0 macht. Knackpunkt war für mich das verletzungsbedingte Ausscheiden von Max Rausch nach einer knappen Stunde. Trotzdem dürfen wir uns in den letzten Spielminuten einfach nicht so anstellen. Wenn man am Ende merkt, dass nach vorne nichts geht, dann muss man auch einmal den einen Punkt mitnehmen.“, so ein bedienter Hansa-Trainer Rietentiet.

Am kommenden Sonntag ist die Reserve des FCH um 14 Uhr beim zweiten Berliner Aufsteiger VSG Altglienicke zu Gast. Die Berliner, die in sechs Jahren von der Kreisliga A bis in der Oberliga stürmten, sind mit zwei Siegen gegen Lichtenberg und gegen Pommern Greifswald eindrucksvoll in die neue Saison gestartet.

Oberliga Nord 2012/13, 2. Spieltag
FC Hansa Rostock II – SV Lichtenberg 47 1:2 (1:0)

Rostock: Paul Ladwig – Joschka Cürten, Andreas Pfingstner (60. Philipp Schönbrunn), Ben Zolinski, Hannes Grundmann – Tom Schulz, Christian März, Maximilian Rausch (55. Michael Borchert), Hannes Uecker (77. Erik Kemsies) – Sargis Adamyan, Darko Anic.

Tore: 1:0 Maximilian Rausch (35., Foulstrafstoß), 1:1 Christopher Wagener (85.), 1:2 Sebastian Reiniger (90., Foulstrafstoß).

Schiedsrichter: Andy Stolz (Pritzwalk).

Zuschauer: 100.

WOW

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Nicht vergessen: Bis zum Jahresende kannst Du deinen persönlichen Hansa-Spieler des Jahres bei uns wählen. Jetzt gleich abstimmen!

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar