Manfred Starke über Waren nach Windhoek

Nach dem 2:0 am letzten Wochenende gegen den Lichterfelder FC folgte am 6. Spieltag der Oberliga Nord der zweite Saisonsieg für die Reserve des FC Hansa Rostock. Beim Tabellenletzten SV Waren 09 gab es einen am Ende klaren 4:0 (2:0)-Erfolg für die Schützlinge von Trainer Axel Rietentiet.

Nach dem 2:0 am letzten Wochenende gegen den Lichterfelder FC folgte am 6. Spieltag der Oberliga Nord der zweite Saisonsieg für die Reserve des FC Hansa Rostock. Beim Tabellenletzten SV Waren 09 gab es einen am Ende klaren 4:0 (2:0)-Erfolg für die Schützlinge von Trainer Axel Rietentiet. Damit verbesserte sich der amtierende Oberligameister auf den elften Platz (sechs Punkte), während der vom ehemaligen Rostocker Profi Jens Dowe trainierte SV Waren 09 als siegloser Letzter mit einem Punkt schweren Zeiten entgegen geht.

„Wir wurden heute mit sechs Leuten von der Profiabteilung sehr gut unterstützt. Das macht sich natürlich bemerkbar. Alle habe n sich super rein gehangen. Am Ende war es ein mehr als verdienter Arbeitssieg, der eigentlich noch höher hätte ausfallen müssen. Wir haben noch einige Riesenchancen ausgelassen, bei einem Lattenschuss von Paul Maletzke aber auch Glück. Nun wollen und müssen wir weiterpunkten, um da unten rauszukommen.“, resümierte Hansa-Trainer Rietentiet.

Der FC Hansa II konnte frühzeitig durch Sargis Adamyan in Front gehen (11.). Manfred Starke, der für das Länderspiel der namibischen Nationalmannschaft gegen Ruanda am 13. Oktober in seiner Geburtsstadt Windhoek nominiert wurde, machte dann noch vor der Halbzeitpause das 2:0 (42.). Mit seinem zweiten Tor sorgte Starke dann für die Vorentscheidung nach 56 Spielminuten. Für den Schlusspunkt sorgte Lucas Albrecht mit dem 4:0 (83.). Damit geht es für den FCH weiter bergauf, die nächste Möglichkeit zu punkten gibt es am kommenden Sonntag zu Hause gegen Altlüdersdorf (14 Uhr).

Oberliga Nord 2012/13, 6. Spieltag
SV Waren 09 – FC Hansa Rostock II 0:4 (0:2)

Waren: Alexander Walter – Nico Schwerin, Toralf Schult, Dirk Rochow, Tom Rönsch, Tony Lübke, Michael Kaul, Stefan Haase (46. Benjamin Brandt), Chris Pfeifer, Alkan Kuyucu (46. Paul Maletzke), Tobias Täge.

Rostock: Paul Ladwig – Rick Geenen, Ronny Marcos, Ben Zolinski (74. Christian März), Tom Schulz – Martin Pett, Manfred Starke, Maximilian Rausch (60. René Lange), Denis Berger – Lucas Albrecht, Sargis Adamyan (60. Tino Schmunck).

Tore: 0:1 Sargis Adamyan (11.), 0:2 Manfred Starke (42.), 0:3 Manfred Starke (56.), 0:4 Lucas Albrecht (83.).

Schiedsrichter: Matthias Lämmchen (Meuselwitz).

Zuschauer: 427.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar