Mit starker Leistung zum Dreier

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock hat ihre Aufgabe am Pfingstsonntag beim Lichterfelder FC in souveräner Art und Weide gelöst. So gab es beim Tabellenachten LFC, der bislang eine starke Rückrunde spielte, am Ende einen ebenso deutlichen, wie verdienten 3:0 (1:0)-Auswärtssieg.

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock hat ihre Aufgabe am Pfingstsonntag beim Lichterfelder FC in souveräner Art und Weide gelöst. So gab es beim Tabellenachten LFC, der bislang eine starke Rückrunde spielte, am Ende einen ebenso deutlichen, wie verdienten 3:0 (1:0)-Auswärtssieg. In der Tabelle der NOFV-Oberliga Staffel Nord/Nordost konnte der FCH II damit seinen zweiten Tabellenplatz weiter festigen. Mit nunmehr 53 Punkten beträgt der Vorsprung auf den vierten Platz weiterhin satte sieben Zähler.

Die Rostocker dominierten von Beginn an die Partie, bis zum ersten, erlösenden Treffer dauerte es jedoch eine geraume Zeit. Erst fünf Minuten vor der Pause schlug es zum ersten Mal im Gehäuse der Berliner ein. Nach einer Flanke von Tobias Jänicke war Sebastian Albert zur Stelle und sorgte für die längst verdiente Führung (40.). Auch nach Wideranpfiff blieben die Gäste die spielbestimmende Mannschaft, erspielten sich einige gute Chancen. So dauerte es diesmal auch nicht lange und die Finck-Schützlinge durften ein zweites Mal jubeln. Diesmal hatte Felix Dojahn eine Ecke gebracht, Guido Kocer hatte per Kopf abgelegt und Stürmer Clemens Lange konnte sein zwölftes Saisontor zum vorentscheidenden 2:0 erzielen (55.). Die Gäste ließen sich nun die Begegnung erst recht nicht mehr aus der Hand nehmen, kontrollierten die Partie und hatten dabei weiterhin gute Möglichkeiten. Stürmer Kocer war es dann schließlich vier Minuten vor Ultimo vorbehalten, für den 3:0-Endstand zu sorgen (86.). Nach einer schönen Einzelaktion markierte der junge Stürmer seinen achten Saisontreffer.

„Wir konnten heute einmal mehr die guten Leistungen der letzten Wochen bestätigen und kamen zu einem verdienten Sieg. Zu keiner Phase des Spiels bestanden ernsthafte Zweifel an diesem Auswärtserfolg. Wir haben spielerisch überzeugen können und haben das Ding konzentriert durch gezogen. In der Tabelle sieht es für uns natürlich momentan gut aus, wir konnten uns durch die Sieg in den letzten Woche ein kleines und wichtiges Polster erarbeiten.“, so Trainer Thomas Finck.

Am kommenden Sonntag (Beginn 14 Uhr) kommt es im Rostocker Volksstadion zum Spitzenspiel gegen Tabellenführer Hertha BSC (1., 61 Punkte). Bei einem Sieg könnte der der FCH II bis auf fünf Punkte an die Hauptstädter herankommen. Im Hinspiel gab es für den FCH II eine deutliche 0:3 (0:2)-Niederlage in Berlin.

Oberliga Nordost 2007/08, 26. Spieltag
Lichterfelder FC – FC Hansa Rostock II 0:3 (0:1)

Rostock: Kerner – Binder, Grundmann, Buschke, Felix Dojahn – Pett (90. Pittwehn), Albert (81. Beier), Jänicke, Tüting – Kocer (87. R. Lange), C. Lange.

Tore: 0:1 Sebastian Albert (40.), 0:2 Clemens Lange (55.), 0:3 Guido Kocer (86.).

Schiedsrichter: Michael Wilske (Bretleben).

Zuschauer: 136.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar