Montagsspiel-Fluch: Gutes Ohmen?

Während Aufsteiger überraschend fulminant in die Saison starten (Union, Fortuna), andere Mannschaften ihren Auftaktspiel-“Fluch“ beenden (St. Pauli) und wieder andere ihre Heimspiel-“Seuche“ loswerden (Arminia) hat sich bei unserem FC HANSA, von allen unbemerkt, ein anderer „Fluch“ eingeschlichen.

Während Aufsteiger überraschend fulminant in die Saison starten (Union, Fortuna), andere Mannschaften ihren Auftaktspiel-“Fluch“ beenden (St. Pauli) und wieder andere ihre Heimspiel-“Seuche“ loswerden (Arminia) hat sich bei unserem FC HANSA, von allen unbemerkt, ein anderer „Fluch“ eingeschlichen. Es war gestern Abend gegen Ende der Berichterstattung über unser erstes Punktspiel. Da fragte Maik wann HANSA eigentlich das letzte Mal an einem Montagabend gewonnen hat. Und ich musste gestehen, auch mir fiel, selbst nach längerem Nachdenken, kein Spiel ein. Wir verabschiedeten uns, nicht ohne uns für Samstagmittag im einzig brauchbaren Fußball-Pub von Ludwigshafen zu verabreden, und mich alten „Statistik-Hengst“ ließ diese Frage nicht mehr los. Wann hatte HANSA das letzte Mal bei einem Montagsspiel in der 2. Liga gewonnen?

Heute früh setzte ich mich an den Computer, und fing an zu zählen. Das für mich aufstiegsentscheidende 2:1 in Duisburg am 26. Februar 2007 war der letzte HANSA-Sieg an einem Montagabend! Das ist zweieinhalb Jahre her! In der letzten Saison haben wir von sieben Montagsspielen kein einziges gewonnen (dafür fünf verloren und zweimal unentschieden gespielt). Seit der Saison 2005/2006 (ausgenommen die Erstliga-Saison, schließlich gibt es keine Montagsspiele) ist der FCH 22 Mal am Wochenanfang angetreten. In diesen 22 Spielen haben wir genau fünfmal gewonnen (und zehnmal verloren)! Dabei war es übrigens egal ob wir zu Hause oder auswärts spielten. Ich weiß nicht ob das nun für einen „Fluch“ reicht, aber bei den nächsten Montagsspielen unseres FCH erwarte ich am besten gar nichts mehr. Und falls ihr euch jetzt fragt: „Wen?…Wen interessiert das?“ Mich! Und ich dachte mir, ich schreibe es mal auf, damit wir es nicht vergessen. Die vergangene Horror-Saison fing übrigens mit einem Unentschieden-Montagabend beim MSV Duisburg an, vielleicht ist es ja ein gutes Ohmen für diese Spielzeit, dass wir diesmal mit 1:3 gegen Bielefeld gestartet sind. Und vielleicht werden ja die neuen Samstagsspiele zur Frühschoppen-Zeit für unseren FCH zu neuen Glücks-Spieltagen. Wir werden es sehen, am Wochenende gegen 1860 im Ostseestadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Olaf Peters

Olaf Peters, Jahrgang 1971, war mit sieben das erste Mal im Ostseestadion und leidenschaftet seit dem mit unserem FCH.

Schreibe einen Kommentar