Nach schlechter Chancenverwertung nur Remis gegen Sievershagen

Die U19 des FC Hansa Rostock blieb in ihrem dritten Testspiel ohne Niederlage. Nachdem es zu Vorbereitungsbeginn einen 3:0 gegen Oberligist Greifswald gab, folgte ein 2:2 gegen den Malchower SV (ebenfalls Oberliga).

Die U19 des FC Hansa Rostock blieb in ihrem dritten Testspiel ohne Niederlage. Nachdem es zu Vorbereitungsbeginn einen 3:0 gegen Oberligist Greifswald gab, folgte ein 2:2 gegen den Malchower SV (ebenfalls Oberliga). Am Freitagabend gab es auf dem Kunstrasenplatz vor der Geschäftsstelle des FC Hansa ein 1:1 (0:0) gegen den Verbandsligaspitzenreiter Sievershäger SV.

Die Schützlinge von Trainer Roland Kroos begannen diszipliniert und ließen kaum etwas zu. Nach etwa 20 Minuten kamen die Sievershäger aber doch zu der einen oder anderen gefährlichen Aktion. Keeper Robin Schröder vereitelte diese aber und hielt die Null fest. Die besten Chancen der ersten Hälfte vergaben auf Gastgeberseite dann Marc Oliver Köller und Björn Schlottke. So ging es torlos in die Kabine. In der zweiten Hälfte hatten die Rostocker die besseren Chancen, die Führung erzielten jedoch die Gäste aus Sievershagen nach einer Unaufmerksamkeit in der Hansa-Defensive (70.). In der Folgezeit drängte der Junioren-Bundesligist auf den Ausgleich, kurz vor Schluss sollte es aber erst gelingen. Nach Vorlage von Joshua Gebissa war Robert Grube zur Stelle und markierte das 1:1 (89.).

Trainer Roland Kroos nach dem Spiel: „Der Ausgleich kurz vor Schluss war mehr als verdient. Normalerweise muss dieses Spiel 6:3 oder 7:4 ausgehen. Hinten standen wir diesmal nicht so sicher wie zuletzt und haben mehr zugelassen. Zudem war unserer großes Manko heute die schlechte Chancenverwertung.“

Das nächste Testspiel ist für die A-Junioren für Mittwochabend um Beginn 19 Uhr beim Oberligisten Anker Wismar angesetzt.

Testspiel in Rostock
FC Hansa Rostock (U19) – Sievershäger SV 1:1 (0:0)

Rostock: Schröder – Studzinski, Pägelow, Nauermann, Esdorf – Christiansen, Lütdke (46. Mielke), Schlottke (75. Kretschmer), Burmeister (80. Walter), Gebissa – Köller (60. Grube).

Tore: 0:1 (70.), 1:1 Robert Grube (89.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar