Peitz und Mintal trafen gegen Dänen vom FC Nordsjaelland

Das spielfreie Länderspielwochenende nutzte Zweiligist FC Hansa Rostock zu einem internationalen Vergleich. Auf dem Trainingsplatz an der Kopernikusstraße trafen die Mannen von Trainer Peter Vollmann am Freitagnachmittag auf den dänischen Erstligisten FC Nordsjaelland.

Das spielfreie Länderspielwochenende nutzte Zweiligist FC Hansa Rostock zu einem internationalen Vergleich. Auf dem Trainingsplatz an der Kopernikusstraße trafen die Mannen von Trainer Peter Vollmann am Freitagnachmittag auf den dänischen Erstligisten FC Nordsjaelland. Der Tabellenzweite aus Dänemark kam ohne sechs Nationalspieler an die Ostseeküste. Personelle Veränderungen gab es beim FCH lediglich auf der Torwartposition. Johannes Brinkies bekam anstelle von Kevin Müller von Beginn an eine Chance.

Schon in der ersten Spielminute klingelte es im Kasten der Dänen. Nach feiner Vorarbeit von Tom Weilandt konnte Dominic Peitz einetzen. In der Folgezeit hatte der FC Hansa das Geschehen gut im Griff, mit ihrem ersten Angriff kamen die Gäste nach zwölf Spielminuten jedoch durch Lawan zum Ausgleich (12.). In der 21. Spielminute musste der Gästekeeper einen Schuss von Björn Ziegenbein abprallen lassen, im Nachschuss brachte Marek Mintal seine Mannschaft erneut in Führung (21.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte der FCH mehr Spielanteile, Zählbares sprang allerdings nicht mehr heraus. Die zweite Halbzeit ergab drei Veränderungen. Für Kostal und Holst kamen Wiemann und Jensen, Tobias Jänicke ersetzte Michael Blum. Torchancen blieben weitgehend Mangelware. Einzig Jänicke (49., 56.) und Schied (68.) hatten Möglichkeiten. In der 74. Spielminute konnte Brinkies bei einem Schuss von Nielsen noch den Ausgleich verhindern, acht Minuten vor Schluss war es dann aber doch soweit. Mit einem trockenen Linksschuss konnte King den am Ende leistungsgerechten 2:2-Endstand herstellen (82.).

Testspiel in Rostock
FC Hansa Rostock – FC Nordsjaelland 2:2 (2:1)

Rostock: Brinkies – Kostal (46. Wiemann), Holst (46. Jensen), R. Müller, Peitz, Mintal (62. Schied), Weilandt (62. Albrecht), Schyrba (70. Jordanov), Blum (46. Jänicke), Pelzer, Ziegenbein.

Tore: 1:0 Peitz (1.), 1:1 Lawan (12.), 2:1 Mintal (21.), 2:2 King (82.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar