Kurt Zapf

Der Verteidiger Kurt Zapf kam mit Empor Lauter 1954 nach Rostock. Als Stopper war er in der „Empor-Mannschaft der ersten Generation“, die aus dem Erzgebirge an die Küste umzog, über ein Jahrzehnt lang bis 1968 der hervorragende harte Abwehrorganisator der Rostocker. Mit seiner Geradlinigkeit galt er für die damalige Jugend als Vorbild. Er bestritt 236 Oberligaspiele (zwei Tore) und war als Kämpfer vor dem Herrn bekannt. Für die DDR-Auswahl lief Kurt Zapf ganz vier Mal auf. Als Spielertrainer war Zapf zusammen mit Lothar Wiesner vom 15. Oktober bis 21. Dezember 1956 und vom 15. April bis 30. Juni 1965 kurzzeitig als Cheftrainer vom SC Empor Rostock aktiv.

Kurt Zapf ist in der Nacht vom 10. zum 11. August 2010 kurz vor Vollendung seines 81. Lebensjahres verstorben.

Daten zur Person

Name:Kurt Zapf
Geburtsdatum:16.08.1929 (92 Jahre)
Geburtsort:Plauen
Sterbedatum:11.08.2010 († mit 80 Jahren)
Nationalität:Deutschland
Position:Abwehr, Cheftrainer
Erstes Spiel:14.11.1954
Letztes Spiel:01.05.1967
Cheftrainer (letzte Amtszeit):15.04.1965 bis 30.06.1965 (3 Monate)
Stationen:SC Empor Lauter, SC Empor Rostock, FC Hansa Rostock

Beiträge zu Kurt Zapf