Riesenenttäuschung der Hansa-Reserve bei Aufsteiger Altglienicke

Der FC Hansa Rostock II kommt in der NOFV-Oberliga Staffel Nord einfach nicht auf Touren. Auch nach dem dritten Saisonspiel wartet das Team von Trainer Axel Rietentiet noch auf die ersten Punkte. Nachdem den ersten Niederlagen gegen Fürstenwalde (1:3) und Lichtenberg (1:2)folgte bei Aufsteiger VSG Altglienicke eine 0:2 (0:1) Schlappe.

Der FC Hansa Rostock II kommt in der NOFV-Oberliga Staffel Nord einfach nicht auf Touren. Auch nach dem dritten Saisonspiel wartet das Team von Trainer Axel Rietentiet noch auf die ersten Punkte. Nachdem den ersten Niederlagen gegen Fürstenwalde (1:3) und Lichtenberg (1:2)folgte bei Aufsteiger VSG Altglienicke eine 0:2 (0:1) Schlappe. Damit bleibt der amtierende Staffelsieger mit null Punkten im Tabellenkeller der Liga.

Zwar hatte der FC Hansa II auf dem sehr klein geratenen Kunstrasenplatz der VSG Altglienicke gefühlte 75 Prozent Ballbesitz, allein viele Großchancen konnte sich das A-Team aber nicht herausspielen. In der ersten Hälfte gab es gerade einmal eine Chance nach einem Eckball per Kopfball von Maximilian Rausch. In der zweiten Halbzeit hatte dann Lucas Albrecht bei einem Alleingang die beste Chance, auch diese wurde jedoch liegengelassen. Anders die Gastgeber, die eine Minute vor dem Pausentee zur Führung kamen, als sich die Hintermannschaft der Rostocker sehr einfach ausspielen ließ. In der zweiten Hälfte wurde ein Treffer von Ben Zolinski wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben. Das war es dann aber auch schon aus Rostocker Sicht. Der Aufsteiger machte dagegen zehn Minuten vor dem Ende den Sack zu. Zunächst wurde Lucas Albrecht elfmeterreif zu Fall gebracht, der Pfiff des Referees blieb allerdings aus, den anschließenden Konter verwandelten die Platzherren zum 2:0 (80.).

„ Bei den Gegentreffern haben wir uns wieder kläglich verhalten. Aus unserem Ballbesitz konnten wir rein gar nichts machen. Zwei Chancen aus dem Spiel heraus gegen einen Aufsteiger sind definitiv viel zu wenig. Das ist schon ein Riesenenttäuschung. Die Situation ist sehr prekär. Es sind nun drei Spiele gespielt und wir haben noch keinen Punkt auf dem Konto. Wir müssen langsam aufwachen und die einfachen Fehler abstellen und auch einmal die spielentscheidenden Zweikämpfe in Defensive und Offensive gewinnen, sonst wird es richtig bitter. “, so ein bedienter Rostocker Coach.

Am 16. September 2012 steht das Heimspiel gegen den FC Pommern Greifswald an. In dieser Woche bestreitet der FC Hansa II am Donnerstag um 18 Uhr in Ribnitz Damgarten ein Testspiel.

Oberliga Nord 2012/13, 3. Spieltag
VSG Altglienicke – FC Hansa Rostock II 2:0 (1:0)

Rostock: Ladwig – Kühn (68. Anic), Pfingstner, Grundmann (46. Pett), Schulz – Rausch, März (46. Uecker), Zolinski, Starke – Adamayan, Albrecht.

Tore: 1:0 Patrick Kroll (43.), 2:0 Benjamin Griesert (80.).

Schiedsrichter: Daniel Köppen (Treuenbrietzen).

Zuschauer: 300.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar