Robert Franke wieder auf einem guten Weg

Ursprünglich wollte der FC Hansa Rostock II seine Vorbereitung auf die Oberliga-Rückrunde mit einer zweitägigen Wettkampfreise und zwei Testspielen gegen den Oberligisten Chemnitzer FC und gegen den Bezirkligisten TSV IFA Chemnitz beschließen.

Ursprünglich wollte der FC Hansa Rostock II seine Vorbereitung auf die Oberliga-Rückrunde mit einer zweitägigen Wettkampfreise und zwei Testspielen gegen den Oberligisten Chemnitzer FC und gegen den Bezirkligisten TSV IFA Chemnitz beschließen. Dieses Vorhaben fiel jedoch den Maßnahmenkatalog des sächsischen Fußballverbandes nach den Ausschreitungen nach dem Pokalspiel zwischen Lok Leipzig und Aue II zum Opfer. So musste sich Trainer Thomas Finck kurzerhand um Ersatz kümmern und wurde in der eigenen Liga fündig.

Türkiyemspor Berlin wurde ein Besuch abgestattet. Beim Berliner Oberligisten, der in der Tabelle momentan auf Platz acht (22 Punkte) steht, kamen die Rostocker (2./31 Punkte) zu einem am Ende deutlichen 4:1 (0:1)-Erfolg. In der ersten Halbzeit wollte beim FCH II noch nicht allzu viel zusammenlaufen, zu viele Fehler durchzogen das Spiel des derzeitigen Oberligazweiten.

In der zweiten Hälfte sollte es dann aber deutlich besser werden. Nun spielten die Hansestädter dominant und nutzten auch ihre Torchancen. Besonders erfreulich, dass sich der lange verletzte Robert Franke (Wadenbeinbruch) wieder auf dem Wege zu alter Form findet. In der 56. Spielminute gelang dem Stürmer der 1:1-Ausgleich und auch für den Schlusspunkt mit dem vierten Treffer in der 74. Spielminute zeichnete Franke verantwortlich. Zwischendurch hatten Denny Beier (59.) und Fabian Pieper (68.) mit ihren Treffern für Klarheit gesorgt und die Verhältnisse damit wieder zurechtgerückt.

„Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden. Da haben wir viel zu umständlich auf dem sehr schwer bespielbaren Boden gespielt. Mit Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir uns dann deutlich steigern, damit kann man dann sehr zufrieden sein. Besonders erfreulich sind natürlich die zwei Treffer von Robert Franke, ich denke er ist wieder auf einem guten Weg“, so Trainer Thomas Finck.

Angeschlagen ist im Kader des FCH II derzeit niemand. Die beiden A-Junioren-Spieler Guido Kocer und René Lange befinden sich wie abgesprochen wieder im Training der A-Junioren. Beide hatten einen Großteil der Vorbereitung bei der zweiten Mannschaft absolviert und sollen nun wieder am Unternehmen „Junioren-Bundesliga-Klassenerhalt“ mitwirken.

Bereits am kommenden Sonntag (Beginn 14 Uhr) beginnt für den FCH II mit dem Auswärtsspiel beim Torgelower SV die Oberliga-Rückrunde. „So ganz bin ich mit der Vorbereitung nicht zufrieden. Immerhin sind uns mit dem Halleschen FC (fiel dem Orkan Kyrill zum Opfer), dem FC Energie Cottbus (Absage des Trainingslagers wegen Spielerboykott) und dem Chemnitzer FC (Spielabsage wegen Ausschreitungen am Vorwochenende) gleich drei Oberligisten als Testspielpartner ausgefallen. Das ist schon alles andere als optimal“, ärgert sich Thomas Finck etwas.

Testspiel in Berlin
Türkiyemspor Berlin – FC Hansa Rostock II 1:4 (1:0)

Rostock: Formella – N. Lange (46. Kessler), Pett (46. Dojahn), Freitag, Grundmann – Mauersberger, Pieper, S. Müller, Beier – Fogel (46. Franke), Jurez.

Tore: 1:0 (17.), 1:1 Robert Franke (56.), 1:2 Denny Beier (59.), 1:3 Fabian Pieper (68.), 1:4 Robert Franke (74.).

Die besten Torschützen in der Vorbereitung

Guido Kocer (4 Tore), Felix Dojahn, Alexander Fogel, Fabian Pieper (alle 3).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar