Studzinski und Köller trafen im Schlussspurt zum Ausgleich

Nach dem Remis der Profis (1:1) trennten sich nun auch die A-Junioren des FC Hansa Rostock unentschieden vom Malchower SV. In Malchow gab es für das U19-Team von Trainer Roland Kroos ein 2:2 (0:0) gegen den Oberligisten.

Nach dem Remis der Profis (1:1) trennten sich nun auch die A-Junioren des FC Hansa Rostock unentschieden vom Malchower SV. In Malchow gab es für das U19-Team von Trainer Roland Kroos ein 2:2 (0:0) gegen den Oberligisten. Der erste Test in Vorbereitung auf die Rückrunde in der Junioren-Bundesliga endete gegen Pommern Greifswald mit 3:0.

In der ersten Halbzeit beim MSV ließen die jungen Rostocker kaum Chancen zu. Nur einmal brannte es vor dem Kasten des FCH, als die Kugel auf der Linie gerettet werden konnte. Selbst konnte sich der Bundesligist zwei gute Chancen durch Björn Schlottke erarbeiten, es ging jedoch mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. In der zweiten Hälfte gerieten die Rostocker dann durch ein unglückliches Eigentor von Jakob Lüdtke in Rückstand (60.). In dieser Phase setzten die Malchower nach und kamen sogar zum 2:0 (70.). Im Schlussspurt konnte der FCH dann aber durch Tore von Ivo Studzinski (78.) und Stürmer Marc-Oliver Köller zumindest ein mehr als verdientes Unentschieden sicherstellen.

Trainer Roland Kroos nach dem Spiel: „In der ersten Hälfte standen wir sehr sicher, dass hat mir schon gut gefallen. Zu bemängeln ist, dass wir nach dem unglücklichen 0:1 etwas die Ordnung verloren haben. Dann sind wir aber wieder zurückgekommen und haben uns mit zwei Toren belohnt. Unter dem Strich war es eine gute Leistung, die Grundlagen stimmen schon bei uns.“

Am Freitag geht es mit einem weiteren Testspiel auf dem heimischen Kunstrasenplatz vor der Geschäftsstelle gegen die Männer des Verbandsligisten Sievershäger SV weiter.

Testspiel in Malchow
Malchower SV – FC Hansa Rostock (U19) 2:2 (0:0)

Rostock: Künnemann -Lüdtke, Pägelow, Nauermann, Esdorf (46. Studzinski) – Kretschmer, Mielke (46. Burmeister), Christiansen, Schlottke, Gebissa – Köller.

Tore: 1:0 Jakob Lüdtke (60., Eigentor), 2:0 (70.), 2:1 Ivo Studzinski (78.), 2:2 Marc-Oliver Köller (83.).

WOW

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Nicht vergessen: Bis zum Jahresende kannst Du deinen persönlichen Hansa-Spieler des Jahres bei uns wählen. Jetzt gleich abstimmen!

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar