Tabellenführung im Mecklenburg-Derby verteidigt

Der FC Hansa Rostock II verteidigte am Freitagabend souverän die Tabellenführung in der Fußball-Oberliga Nord. Im Mecklenburg-Derby gegen den von Timo Lange trainierten FC Anker Wismar landete die Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet ein verdientes 3:1 (2:0).

Der FC Hansa Rostock II verteidigte am Freitagabend souverän die Tabellenführung in der Fußball-Oberliga Nord. Im Mecklenburg-Derby gegen den von Timo Lange trainierten FC Anker Wismar landete die Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet ein verdientes 3:1 (2:0). In der Tabelle rangiert der FCH mit nunmehr 31 Punkten aus 13 Spielen auf dem ersten Tabellenplatz. Verfolger Torgelower SV Greif kam ebenfalls zu einem Dreier (3:2 gegen Lichterfelde) und liegt weiterhin drei Zähler hinter dem FCH II. Der Tabellendritte Neustrelitz musste sich dagegen mit einem 0:0 gegen Altlüdersdorf zufrieden geben und hat bereits fünf Punkte Rückstand.

Im Spiel gegen die Anker konnte Davis Klak sein Team bereits nach 16 Spielminuten in Front bringen. Bereits zuvor konnten sich die Gäste bei ihrem Schlussmann Johannes Höcker bedanken, nicht höher in Rückstand geraten zu sein. Allein drei Großchancen machte Höcker in der ersten Viertelstunde zunichte. Noch vor der Pause konnte der seit Wochen in starker Form spielende Manfred Starke auf 2:0 erhöhen (37.). Den Sack vorzeitig zumachen konnten die Gastgeber knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff. Erst drei Minuten im Spiel konnte Stürmer Patrick Kühn auf 3:0 erhöhen (56.). Immerhin gelang Anker nach 77 Spielminuten durch den Ex-Rostocker Michael Borchert noch der Ehrentreffer zum 1:3-Endstand (77.).

„Wir wussten, dass es schwer wird. Wismar hatte zuletzt einige gute Ergebnisse erzielt. Wir haben uns ein frühes Tor erwünscht, das hat auch gut geklappt. Am Ende war es ein absolut verdienter Arbeitssieg nach einer soliden Leistung. Die drei Punkte waren wichtig und die Tabellenführung ist eine schöne Momentaufnahme. Vielen Dank an die Unterstützung des THW, die bei der Ausleuchtung des Platzes geholfen haben. Ohne diese Hilfe hätte dieses Spiel bei den Lichtbedingungen und dem Nebel wohl nicht stattgefunden!“, so Hansa-Trainer Axel Rietentiet

Oberliga Nord 2011/12, 13. Spieltag
FC Hansa Rostock II – FC Anker Wismar 3:1 (2:0)

Rostock: Ladwig – Jensen, Lange, Grupe, Pett (59. Bremer) – Starke, Rausch, Kremer, Gladrow – Klak (53. Kühn), Kunstmann (77. Wenger).

Wismar: Höcker (46. Suppa) – Rosinski, Schameitke, Touré (46. Borchert), Ostrowitzki – Bernwald, Bröcker, Giermeier, Heine (72. Schiewe), Schwandt – Neitzel.

Tore: 1:0 Davis Klak (16.), 2:0 Manfred Starke (37.), 3:0 Patrick Kühn (56.), 3:1 Michael Borchert (77.).

Schiedsrichter: Christian Paul (Berlin).

Gelb Karten: Keine – Schameitke.

Zuschauer: 170 im Rostocker Volksstadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar