Wagefeld krönt Einstand mit Freistoßtor

Mit einem deutlichen 5:0 (2:0)-Erfolg kam der FC Hansa Rostock II vom Gastspiel beim ehemaligen DDR-Rekordmeister BFC Dynamo wieder. Nach zuletzt vor allem in auswärtigen Gefilden sehr durchwachsenen Leistungen, gelang der Mannschaft von Trainer Thomas Finck ein ebenso deutlicher wie verdienter Auswärtssieg.

Mit einem deutlichen 5:0 (2:0)-Erfolg kam der FC Hansa Rostock II vom Gastspiel beim ehemaligen DDR-Rekordmeister BFC Dynamo wieder. Nach zuletzt vor allem in auswärtigen Gefilden sehr durchwachsenen Leistungen, gelang der Mannschaft von Trainer Thomas Finck ein ebenso deutlicher wie verdienter Auswärtssieg.

Bereits in der ersten Halbzeit waren die Hanseaten die dominierende Mannschaft. Für die frühe Führung sorgte Robert Franke mit einem Kopfball nach einem Freistoß von Alexander Fogel bereits nach drei Spielminuten. Die Rostocker versuchten den Gegner früh zu stören, ließen kaum geordnete Aktionen des BFC zu. Ab der 20. Spielminute wurden die Platzherren im Jahnsportpark etwas stärker, diese Phase überstanden die Finck Schützlinge aber unbeschadet. Noch vor der Pause gelang der wichtige Treffer zum 2:0. Diesmal hatte Alexander Fogel nach einem Pass von Robert Franke zugeschlagen.

Wenige Minuten nach der Pause gelang den Hansestädtern dann die Vorentscheidung. Profi Maik Wagefeld war mit einem Freistoß aus etwa 20 Metern erfolgreich und brachte den FCH II damit endgültig auf die Siegstrasse. In der Folgezeit bestimmten die Gäste klar das Geschehen und bauten ihre Führung weiter aus. Robert Franke traf mit einem Lupfer über den Berliner Keeper Dirk Brändicke ins Tor (75.). Für den krönenden Schlusspunkt sorgte dann schließlich Martin Pohl. Der Verteidiger schaltete nach einem Freistoß von Alexander Fogel am schnellsten und drückte die Kugel über die Linie (90.).

Während die Tendenz für den FCH II in der Tabelle nun weiter deutlich nach oben geht, befindet sich der ehemalige DDR-Rekordmeister im Abstiegskampf in Liga vier.

Trainerstimme Thomas Finck

Gerade auswärts haben wir zuletzt ja sehr unkonstant gespielt, daher freuen wir uns über diesen verdienten Erfolg natürlich sehr. Auch wenn das Ergebnis am Ende vielleicht ein, zwei Treffer zu hoch ausgefallen ist, ist es ein absolut verdienter Erfolg gewesen. Wir hatten nur in der ersten Halbzeit eine Phase, wo der BFC etwas stärker wurde, mit dem dritten Tor war die Partie dann entschieden.

Oberliga Nordost, 8. Spieltag
BFC Dynamo – FC Hansa Rostock II 0:5 (0:2)

Rostock: Klandt – Kessler, Pohl, Jahn, S. Müller – Grundmann (74. Dojahn), A. Müller, Wagefeld (62. Pett), Albert (77. Pieper) – Fogel, Franke.

Tore: 0:1 Franke (3.), 0:2 Fogel (38.), 0:3 Wagefeld (53., direkter Freistoß), 0:4 Franke (75.), 0:5 Pohl (90.).

Schiedsrichter: Jens Rohland (Regis-Breitingen).

Gelbe Karten: Lenz, Rudwaleit – Grundmann, Wagefeld.

Zuschauer: 504 im Berliner Jahn-Sportpark.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar