Zwei Siege im Endspiel

Die bärenstark aufspielenden A-Junioren des FC Hansa Rostock erspielten sich in deutlicher Manier den Landespokalsieg in Malchow. Die Mannen von Trainer Michael Hartmann setzten sich am Ende überaus deutlich gegen den Regionalligisten FSV Bentwisch mit 8:0 (3:0) durch.

Die bärenstark aufspielenden A-Junioren des FC Hansa Rostock erspielten sich in deutlicher Manier den Landespokalsieg in Malchow. Die Mannen von Trainer Michael Hartmann setzten sich am Ende überaus deutlich gegen den Regionalligisten FSV Bentwisch mit 8:0 (3:0) durch.

Bereits in der ersten Halbzeit stellte der Bundesligist durch Treffer von Maximilian Rausch (9.), Tom Wilke (20.) und Vasilios Tsiatouchas (33.) die Weichen zum Erfolg. Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Rostocker die klar dominierende Mannschaft und schraubten das Ergebnis Tor um Tor in die Höhe. Schwache Bentwischer waren in der Partie kaum in der Lage, Gegenwehr zu leisten. „Ein starke Leistung meiner Mannschaft. Wir ließen zu keiner Zeit Zweifel am Sieg aufkommen. Ich war am Ende schon etwas enttäuscht von den Bentwischern und hätte mir etwas mehr Gegenwehr erwartet.“, so Trainer Michael Hartmann, der nun auch wieder auf die nächsten Aufgaben in der Bundesliga schaut.

A-Junioren Landespokal MV 2008/09, Finale
FC Hansa Rostock – FSV Bentwisch 8:0 (3:0)

Rostock: Müller – Schameitke, Götzl, Steinfeld, Zittlau – Wilke (58. Borchert), Pannewitz, Rausch – Tsiatochas (58. Schumski), Starke, Fikic.

Tore: 1:0 Rausch (9.), 2:0 Wilke (20.), 3:0 Tsiatouchas (33.), 4:0 Schameitke (48.), 5:0 Fikic (60.), 6:0 Fikic (66.), 7:0 Zittlau (71.), 8:0 Starke (81.).

__________

Auch die B-Junioren des FC Hansa Rostock sicherten sich den diesjährigen Landespokal im Finale gegen Titelverteidiger 1. FC Neubrandenburg. Nachdem die Rostocker im letzten Jahr nach einer Halbfinalniederlage gegen eben jenen Gegner ausschieden, revanchierten sich die Mannen von Trainer Roland Kroos in diesem Jahr dafür. Mit einem knappen, aber verdienten 4:3 (3:1) setzten sich die Rostocker gegen die Vier-Tore-Städter durch. Dabei tat sich der Favorit über weite Strecken jedoch sehr schwer. Dem 1:0 durch Erik Kremsies folgte kurz vor der Pause der Ausgleich (38.). Doch der FCH fand schnell wieder ins Spiel zurück und antwortete in Malchow noch vor dem Pausenpfiff mit zwei Toren. Tommy Grupe (38.) und wiederum Kremsies (40.) wendeten die Partie.

In der zweiten Hälfte kehrte trotz dieser scheinbar sicheren Führung nicht die erhoffte Sicherheit ein. Die tapfer kämpfenden Neubrandenburger kamen wieder ins Spiel zurück. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer kämpfte der 1. FCN weiter und kam zwei Minuten vor Schluss gar zum 3:3 (78.). Nach dem Ausgleich wachte der FCH dann jedoch wieder auf und markierte das 4:3. Was war passiert? Davis Klak war im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht worden. Den Fälligen Elfer konnte Tommy Grupe in der Schlussminute sicher verwandeln (80.).

„Wir hatten erwartet, dass es ein derart schweres Spiel für uns werden würde. Die Neubrandenburger haben stark gegengehalten und es uns sehr schwer gemacht. Am Ende trotzdem ein verdienter Erfolg für uns. Wir hatten am Ende die besseren Nerven.“, so Trainer Roland Kroos.

B-Junioren Landespokal MV 2008/09, Finale
FC Hansa Rostock – 1. FC Neubrandenburg 4:3 (3:1)

Rostock: Ladwig – Pegelow, Zolinski, Bremer, Pohanka – Grupe, Jordanov (61. Quaschner), Trybull, Kremsies – Klak, Schönbrunn.

Tore: 0:1 Kremsies (25.), 1:1 (38.), 1:2 Grupe (38.), 1:3 Kremsies (40.), 2:3 (62.), 3:3 (78.), 3:4 Grupe (80., Foulstrafstoß).

Zuschauer: 150.

WOW

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Nicht vergessen: Bis zum Jahresende kannst Du deinen persönlichen Hansa-Spieler des Jahres bei uns wählen. Jetzt gleich abstimmen!

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar