5:0-Kantersieg beim Greifswalder SV

Was für ein Sieg für die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock. Die Mannschaft von Trainer Thomas Finck kam im Oberliga-Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Greifswalder SV 04 zu einem 5:0 (0:3)-Kantersieg.

Was für ein Sieg für die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock. Die Mannschaft von Trainer Thomas Finck kam im Oberliga-Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Greifswalder SV 04 zu einem 5:0 (0:3)-Kantersieg. Damit bleiben die Rostocker an der Tabellenspitze, die ebenfalls stark in die Saison gestarteten Greifswalder haben nun erst einmal einen gehörigen Dämpfer bekommen.

Vor der beeindruckenden Kulisse von 2 040 Zuschauern spielten die gastgebenden Greifswalder zunächst auf Augenhöhe mit dem FCH II. So war es Keeper Patrick Klandt zu verdanken, das man nicht mit 0:1 in Rückstand geriet – bei einer eins zu eins Situation behielt Klandt die Oberhand. Nach elf Minuten durfte dann aber das erste Mal die Gästemannschaft jubeln. Neuzugang Leon Binder hatte zum 1:0 getroffen (11.). Und Hansa legte nach – eine knappe halbe Stunde war vergangenen da schlug dann Fin Bartels zum 2:0 zu (27.). Zum psychologisch denkbar besten Moment dann sogar noch das 3:0, erneut durch Leon Binder, wenige Sekunden vor der Pause (45.). Die Greifswalder hatten bis dato, vor allem bei Standardsituationen, auch ihre Chancen, fanden in Patrick Klandt jedoch des Öfteren ihren Meister.

Anders die Rostocker, die in der Chancenverwertung überaus effektiv antraten. Mit dem 4:0 durch Stürmer Robert Franke nach einer knappen Stunde war die Partie dann endgültig entschieden (61.). Das an diesem Tage einfach alles bei den Rostockern klappte bewies dann noch einmal der eingewechselte Guido Kocer. Erst vier Minuten vor dem Ende ins Spiel gebracht, sorgte der A-Juniorenspieler der letzten Saison für den 5:0-Endstand (90.)! Ein klares Ergebnis, das die Oberligakonkurrenz erst einmal beeindrucken wird.

„Die Treffer fielen natürlich immer zum richtigen Zeitpunkt. Wer weiß, wie es läuft, wenn wir mit 0:1 in Rückstand geraten. Am Ende war der Sieg etwas zu hoch, fünf Tore waren die Greifswalder, die auch ihre Chancen hatten, nicht schlechter. Bei uns hat dagegen heute alles gepasst. Dieser Start mit drei Siegen ist natürlich eine tolle Sache für uns. In den nächsten Wochen warten schwere Aufgaben auf uns. Jetzt müssen wir nachlegen, um uns endgültig oben festzubeißen“, so Hansa-Trainer Thomas Finck. Punktgleich mit Hertha BSC sind die Rostocker nun Tabellenführer der NOFV Oberliga Staffel Nordost.

Am kommenden Sonntag (Beginn 14 Uhr) hat der FC Hansa II Heimrecht gegen den Tabellenzehnten BFC Preußen Berlin.

Oberliga Nordost 2007/08, 3. Spieltag
Greifswalder SV 04 – FC Hansa Rostock II 0:5 (0:3)

Rostock: Klandt – Pett, Lukimya-Mulongoti, Buschke (78. Freitag), Binder – Albert, Jänicke (86. Kocer), Bartels, Tüting – Franke, Shapourzadeh.

Tore:0:1 Binder (11.), 0:2 Bartels (27.), 0:3 Binder (45.), 0:4 Franke (61.), 0:5 Kocer (90.).

Schiedsrichter: André Stolzenburg (Neuruppin).

Zuschauer: 2 040 im Greifswalder Volksstadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar